01.06.2012 | Ausgabe 06/2012

„Radio Bremen Neu“

– eine Bestandsaufnahme

Die Neustrukturierung von Radio Bremen war und ist eine notwendige Folge rigider Sparvorgaben. Durch die beschlossene Halbierung des ARD-internen Finanzausgleichs sah sich Radio Bremen vor der Herausforderung, mit nur noch zwei Dritteln des noch im Jahr 2000 zur Verfügung stehenden regulären Etats lebens- und arbeitsfähig zu bleiben. Radio Bremen hat gemeinsam mit der Studio Hamburg MCI GmbH und dem Generalunternehmer BFE Studio und Medien Systeme GmbH das komplexe Projekt durchgeführt. Alle Beteiligten sind sich einig, dass in Bremen ein hochmodernes und innovatives neues Funkhaus entstanden ist, das im Beitrag vorgestellt wird.

Die Neustrukturierung von Radio Bremen war und ist eine notwendige Folge rigider Sparvorgaben. Durch die beschlossene Halbierung des ARD-internen Finanzausgleichs sah sich Radio Bremen vor die Herausforderung gestellt, innerhalb von nur fünf Jahren Voraussetzungen zu schaffen, die es dem Sender erlauben würden, mit nur noch zwei Dritteln des noch im Jahr 2000 zur Verfügung stehenden regulären Etats lebens- und arbeitsfähig zu bleiben. Das war nur möglich durch massive, dauerhaft wirksame strukturelle Veränderungen...


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren