01.09.2012 | Ausgabe 08-09/2012

Carmen-Aufzeichnung mit der 180°-Omnicam

PRODUKTION

Durch die Kooperation von Herstellern, Forschungsabteilungen und Produktionsfirmen wurde eine 360°-Aufzeichnung mit sechs Kameras ermöglicht, die anschließend im TiMELab zur Vorführung kommen wird. Im Beitrag wird über das Projekt berichtet.

Während Sir Simon Rattle am 25. und 26. Mai 2012 die Berliner Philharmoniker zur Carmen-Suite des russischen Komponisten Rodion Schtschedrin dirigierte, inszenierte die Choreographin Sasha Waltz auf der Bühne der Arena Berlin mit über 120 Berliner Schüler und Schülerinnen die Geschichte der Carmen aus Bizets Oper („Carmen“). Bei „MusikTanz Carmen“ war als Sondergast die neu entwickelte Omnicam des HHI auf der Bühne, die mit sechs Arri-Kameras (Alexa M) bestückt war (Bild 1). Der „Media Production Hub“ Venice wurde dabei als Herzstück des Workflows „positioniert“, in dem sechs Kameraströme aufgezeichnet wurden, sodass eine 180˚-Panoramaprojektion aufbereitet werden konnte...


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren