01.11.2013 | Ausgabe 11/2013

Äffle & Pferdle re-animiert

Die Abteilung F & E des Instituts für Animation, Visual Effects und digitale Postproduktion an der Filmakademie Baden-Württemberg entwickelt in Kooperation mit der Lang-Film Medienproduktion neue Produktionstechniken für die schwäbischen Zeichentrickfiguren „Äffle & Pferdle“. Ziel der Zusammenarbeit ist es zu evaluieren, ob die Figuren erfolgreich mit aktuellen Produktionsverfahren abgebildet werden können, ohne dabei ihren ursprünglichen Charme zu verlieren. Hierfür wurden zunächst dreidimensionale Versionen der Figuren angefertigt. Exemplarisch wurde die Animation aus einer bestehenden 2D-Sequenz extrahiert und anschließend durch erweiterte Animationsprinzipien ausgebaut. Als Ausblick wird ein Analyseverfahren der bestehenden 2D-Animationen vorgestellt. Die Ergebnisse dieser Arbeit sollen die Grundlage für die Produktion von neuen Episoden bilden.

The R & D department at the Institute of Animation, Visual Effects and Digital Postproduction at the Filmakademie Baden-Wuerttemberg develops in cooperation with Lang-Film media production new production techniques for the popular Swabian cartoon characters „Äffle & Pferdle“. The aim of the collaboration is to evaluate whether the figures can be successfully realized with current production techniques without losing its original charm. At first, three-dimensional versions of the figures were created. An exemplary animation was rotoscoped from an existing 2D sequence and then expanded through advanced animation principles. As an outlook, an analysis method for existing 2D animation is presented. The results of this study are to form the basis for the production of new episodes.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren