01.09.2014 | Ausgabe 08-09/2014

Videobeiträge in der All-IP-Welt

Die Mediennetze der Zukunft müssen dynamische Abläufe unterstützen und bei Bedarf den Aufbau von High-End-Medienservices mit strengen QoS-Anforderungen in Any-to-any-Konfigurationen in Sekundenbruchteilen ermöglichen. Es werden Lösungen benötigt, die auf einer Ebene in die IP-Netze integriert werden können, wie etwa in Form einer „Service Aware Media Network“-Architektur. Diese Architektur wurde bereits in mehreren großen Netz-werken von Dienstanbietern implementiert und passt sich in die aktuellen Entwicklungen des „Software Defined Networking“ ein. Der Autor beschreibt die Vor- und Nachteile eines solchen Systems.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren