01.06.2015 | Ausgabe 06/2015

Überarbeitung bringt zahlreiche Änderungen

Neue DIN 4108-3 / Klimabedingter Feuchteschutz

Saad Baradiy

Bild: S. Baradiy

Nach mehr als zehn Jahren wurde die DIN 4108-3 zum klimabedingten Feuchteschutz umfassend fachtechnisch überarbeitet und im November 2014 veröffentlicht. Änderungen gab es insbesondere bei der Nachweisführung.

Die DIN 4108-3:2014-11 Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden – Teil 3: Klimabedingter Feuchteschutz– Anforderungen, Berechnungsverfahren und Hinweise für Planung und Ausführung regelt den klimabedingten Feuchteschutz bei der Planung und Ausführung von Gebäuden. Sie gilt nicht für die Ausführung von Bauwerksabdichtungen. Die Norm besitzt besondere Bedeutung in der Planung und Begutachtung, da Teile der Norm in die Liste der Technischen Baubestimmungen vieler Bundesländer aufgenommen werden.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren