03.03.2016 | Ausgabe 3/2016

Editorial

Angela Bünger, Chefredakteurin FKT

Angela Bünger, Chefredakteurin FKT

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

dass mobile OTT- und VoD-Dienste seit Jahren immer beliebter werden, ist schon längst kein Geheimnis mehr. Wie rasant diese Entwicklung allerdings fortschreitet – gerade bei den „Digital Natives“ – zeigt eine aktuell durchgeführte Studie, die wir auszugsweise im aktuellen Heft in der Rubrik „Trend“ vorstellen.

Doch die Nutzung des Smartphones zum TV- und Videokonsum kann teuer werden – oder doch nicht? Zwei Beiträge beleuchten aus unterschiedlichen Perspektiven die Kosten einer mobilen TV-Übertragung und zeigen auf, welche Entwicklungen hier künftig zu erwarten sind.

Viele Nutzer achten zudem immer mehr auf die Qualität der bereitgestellten Inhalte. Auch wenn kollaborative Workflows inzwischen vielfach zum Alltag gehören, ist der tiefgreifende Veränderungsprozess in der Medienproduktion noch längst nicht abgeschlossen, denn die Implementierung neuer Technologien für ein verbessertes Nutzungserlebnis stellt völlig neue Anforderungen an die Produktionssysteme. Ideen dazu, wie diese Technologien heute umgesetzt werden und Zuschauern personalisierte und mobile TV- und Videoangebote bereitgestellt werden können, diskutieren mehrere Beiträge im Heft.

Neben der Produktion qualitativ hochwertiger Inhalte ist auch die Datenspeicherung und Langzeitarchivierung bei immer größer werdenden Datenmengen wesentlich. Auch hier werden Ansätze und Lösungsmöglichkeiten eruiert.

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit der neuen Ausgabe der FKT.

Herzlichst Ihre


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren