05.12.2017 | Ausgabe 12/2017

Editorial

Angela Bünger, Chefredakteurin der FKT.

Angela Bünger, Chefredakteurin der FKT.

Liebe Leser,

das Thema IP/IT im Broadcast mit all seinen Facetten begleitet uns nun schon seit einigen Jahren. Wenn ich mich an die erste IBC erinnere, die ich für die FKT begleitet habe, so schien es damals, dass man SDI und alle proprietäre Technik, die damit verbunden war, so schnell wie möglich loswerden wollte, zumindest wenn man den Werbeversprechen einiger Hersteller Glauben schenkte. Seitdem ist viel passiert und es hat sich gezeigt, dass die Umstellung nicht nur viel längere Zeit in Anspruch nimmt, als zunächst weitläufig propagiert, sondern auch mit einigen Haken und Ösen verbunden ist, über die sich im Vorfeld einer solchen Installation Gedanken gemacht werden muss.

Auf den großen Fachveranstaltungen dieses Jahres ließen sich aber deutliche Fortschritte erkennen. Konzepte, mit denen IP-Technik Einzug in die Produktionsstätten halten kann, sind den Kinderschuhen entwachsen. Am Ende eines spannenden Jahres ist es daher an der Zeit, ein Resumé zu ziehen und sich die Frage zu stellen, wie weit wir mit der Nutzung von IP/IT im Rundfunk eigentlich sind und welche Themen uns voraussichtlich im nächsten Jahr weiter umtreiben werden.

In dieser Ausgabe haben wir daher Beiträge zusammengetragen, die sich mit den Grundbegriffen von IT-Netzwerken ebenso beschäftigen wie mit Anwendungsbeispielen für Audio- und Video-over-IP in Radio, Fernsehen und Online. Ob live, „on Demand“ oder klassisches Fernsehen, für alle bleibt die Frage, wie sich Medienunternehmen im trimedialen Zeitalter richtig aufstellen, um weiterhin die Gunst der Zuschauer zu genießen, die heute ob des großen Angebots mehr als wankelmütig sind.

Ich wünsche Ihnen für die letzten Wochen des alten Jahres die Zeit und Muße, auf das Zurückliegende zu blicken und die richtigen Schlüsse für Ihre neuen Projekte und Zielsetzungen zu ziehen. Denn eines steht jetzt schon mit Sicherheit fest: langweilig wird es in der Branche auch im Jahr 2018 nicht!

Herzlichst Ihre

Angela Bünger


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren