31.01.2018 | Ausgabe 1-2/2018

Anforderungen an HDR-Broadcast-Monitore

OLED und Dual-LCD-Technologie im Vergleich zur Hintergrundbeleuchtung mit Local Dimming (Simulation) Quelle: CHARLIE SHIN

OLED und Dual-LCD-Technologie im Vergleich zur Hintergrundbeleuchtung mit Local Dimming (Simulation) Quelle: CHARLIE SHIN

Was die Bildqualität, Videoleistung, professionelle Funktionen usw. angeht, unterscheidet sich ein Broadcast-Monitor recht stark von einem normalen Computer-Monitor oder Fernseher. Mit dem Beginn der UHD- und HDR-Ära ist es jetzt umso wichtiger, die von Broadcast-Monitoren geforderten Leistungen und Funktionen besser zu verstehen. Dieser Artikel geht auf die grundlegenden Anforderungen und den aktuellen Stand der HDR-Broadcastmonitore anhand des HDR-Standards ITU-R BT.2100 und der HDR-Monitorspezifikation EBU Tech.3320 (Version 4.0) ein.

Der Titel der ITU-R BT.2100 lautet ‘Bildparameterwerte für High Dynamic Range-Fernseher in der Produktion und dem internationalen Austausch von Programmen’. Die Hauptunterschiede bei den für HD (BT.709), UHD (BT.2020) und HDR (BT.2100) festgelegten Parametern sind in Tabelle 1 zusammengefasst. BT.2100 führt einige neue Konzepte ein.

----

5 Seiten

 

 


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren