31.08.2018 | Ausgabe 8-9/2018

Videoediting in einer cloudbasierten Produktionsumgebung

Quelle: Tim Trad

Verändernde Arbeitsstile und die Globalisierung der Medienbranche steigern den Bedarf an „Remote“-Arbeit und -Kooperation, ein Bereich, in dem die Cloud vielversprechende Möglichkeiten bietet.

Cloudbasierte Videobearbeitung stellt jedoch eine Reihe von Herausforderungen dar, die es zu bewältigen gilt, um den Benutzer auch in Remote-Workflows performante Videobearbeitung von Videos in möglichst hoher Qualität zu bieten.

In diesem Artikel wird auf die technischen Innovationen eingegangen, die erforderlich sind, um cloudbasiertes Editing für den täglichen Einsatz von Journalisten und Editoren zu optimieren.

Dabei kommt eine Kombination aus Streaming-Server, SMPTE RDD25-basierten HD Proxy und hybrider Cloud-Architektur zum Einsatz.

-----

3 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren