11.10.2019 | Ausgabe 10/2019

Das VR-Headset als digitaler Kanal

LIMITATIONEN DER HEUTIGEN VR-TECHNIK FÜR DAS DIGITAL STORYTELLING ERKENNEN UND INTELLIGENT VERMEIDEN

VR-Headsets haben derzeit noch nicht vollständig Einzug in den Digital Mainstream gefunden, sind aber für technikaffine Zielgruppen im Industrie- und Kulturbereich ein gern genutzter digitaler Kanal. Aus konzeptioneller und produktionstechnischer Sicht muss dabei beachtet werden, dass insbesondere die visuelle Immersion im Wesentlichen auf displaybasierten, stereoskopischen „Tricks“ fußt, die beim Storytelling und der Interaktion berücksichtigt werden müssen. Vier Aspekte sollen hier prototypisch am Beispiel eines weitverbreiteten VR-Headsets (HTC-Vive) diskutiert werden.

----

6 Seiten


ARRI auf der ISE 2020

Neue Workflowkonzepte – MXF Live in der Praxis

MXF Live ermöglicht in gänzlich neuer Qualität die Generierung von Metadaten für effizientere Workflows in der szenischen Produktion und für alle Multi-Layer -Produktionen.

IP connected Lighting – Wandel in der professionellen Lichtsteuerung

In der professionellen Lichtsteuerung vollzieht sich aktuell ein Wandel von DMX- zu IP-Netzwerken. Diese Entwicklung ist vergleichbar mit dem Übergang von Glühlicht- zu Nondimm-Leuchten.

ARRI System Group – Professionelle Systemintegration

Die ARRI System Group, spezialisiert auf IP-Anwendungen in professionellen Broadcastlichtnetzwerken, ist Partner von der Beratung bis zur Turnkey Solution für Lichtsysteme in Broadcast & Media.

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren