02.12.2019 | Ausgabe 12/2019

Hamburg Open mit neuen Flächen: „Recruitment Area“ und „Expert Area“

Broadcast- und Medientechnik-Event am 22. und 23. Januar 2020

Quelle: Hamburg Open / Hamburg Messe + Congress

Mit einem erweiterten Rahmenprogramm findet die Hamburg Open am 22. und 23. Januar 2020 erstmalig auf dem zentralen Messegelände in Hamburg statt. Im Hamburg Open-Forum werden dabei aktuelle Branchenthemen wie Künstliche Intelligenz, Cloud, Remote Production, IP-Transformation, IPTV und Digital Signage mittels interaktiver Formate beleuchtet.
In einer gesonderten „Networking Area“ können sich die Teilnehmer über anstehende Projekte austauschen und zusätzliche Kontakte knüpfen. Neu geschaffen wird eine „Recruitment Area“, in der Unternehmen die Gelegenheit erhalten, sich den Mitarbeitern von Morgen zu präsentieren. Ebenso neu hinzukommen wird eine „Expert Area“, die mit speziellen Showcases aufwartet und in der sich anbieterneutrale Technik-Profis den individuellen Fragen der Besucher stellen.
Um den Networking-Charakter der Hamburg Open zu unterstreichen, wird es auch 2020 ein „Get Together“ geben. Am Mittwochabend haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, bei Musik, Essen und Drinks anregende Gespräche zu führen und so den ersten Veranstaltungstag ausklingen zu lassen.

 

Hintergrund

Die Hamburg Open haben sich den Veranstaltern zufolge als Mischung aus Branchentreff und Messe mittlerweile fest in der Broadcast- und Medientechnik-Branche etabliert. 2019 zeigten rund 90 Aussteller den 1.000 Fachbesuchern ihre Innovationen und aktuelle Branchentrends in den Ateliers von Studio Hamburg. Vertreten sind hierbei eine Vielzahl an etablierten und neuen Herstellern von Sendetechnik, Intercom-Systemen, Videomischern, Audiomischern, Kameras, Displays, Konvertern, Medientechnik, Postproduktionstechnik und vielen weiteren Bereichen. Anwender sowie Techniker (zum Beispiel Kameraleute, Veranstaltungstechniker, Tontechniker, -meister und -ingenieure, Medientechniker, Systemintegratoren, Lichtdesigner), unter anderem von privaten und öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, erhalten die Möglichkeit sich in entspannter Atmosphäre und innerhalb des umfassenden Vortragsprogramms über die aktuellsten Themen zu informieren und auszutauschen.

www.hamburg-open.de


ARRI auf der ISE 2020

Neue Workflowkonzepte – MXF Live in der Praxis

MXF Live ermöglicht in gänzlich neuer Qualität die Generierung von Metadaten für effizientere Workflows in der szenischen Produktion und für alle Multi-Layer -Produktionen.

IP connected Lighting – Wandel in der professionellen Lichtsteuerung

In der professionellen Lichtsteuerung vollzieht sich aktuell ein Wandel von DMX- zu IP-Netzwerken. Diese Entwicklung ist vergleichbar mit dem Übergang von Glühlicht- zu Nondimm-Leuchten.

ARRI System Group – Professionelle Systemintegration

Die ARRI System Group, spezialisiert auf IP-Anwendungen in professionellen Broadcastlichtnetzwerken, ist Partner von der Beratung bis zur Turnkey Solution für Lichtsysteme in Broadcast & Media.

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren