06.03.2019 | Ausgabe 3/2019

Frequenzen für 5G- ein Problem?

Anwendungsfelder von 5G aus der Sicht eines Herstellers / Grafik: Nokia

Anwendungsfelder von 5G aus der Sicht eines Herstellers / Grafik: Nokia

Die fünfte Generation des Mobilfunks, allgemein als 5G tituliert, ist derzeit in aller Munde. Zwar   werden die für eine weltweite Nutzung erforderlichen Standards durch das 3rd Generation Partnership Project (3GPP) erst entwickelt, aberes drängt sich der Eindruck auf, als ob alle Welt  bereits weiß, wofür 5G gut sein wird und was esleisten kann. Von den vielfältigen Anwendungsfeldern,  für die 5G genutzt werden können soll, ist der Einsatz für eine flächendeckende Bereitstellung schneller Breitbandverbindungen das am heftigsten diskutierte. „5G zu jeder Milchkanne“ ist eine typische Forderung, insbesondere aus den Reihen der (Regional-)Politik. Allerdings wird  abei weder betrachtet, welchen technischen und physikalischen Randbedingungen auch 5G unterliegen wird, noch wird über die wirtschaftliche Dimension eines flächendeckenden Ausbaus geredet. Der vorliegende Beitrag beleuchtet einige der technischen Randbedingungen und zeigt, dass in  nbetracht grundsätzlicher Fragen insbesondere der flächendeckende Ausb au mit den gerade verfügbar werdenden Frequenzen illusorisch ist.

----

4 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren