02.04.2019 | Ausgabe 4/2019

Editorial

Bild: Hannah van Alen

Bild: Hannah van Alen

Liebe Leser,
auf dem kürzlich zu Ende gegangenen Wiesbadener Mediensymposium der FKTG hat sich wieder einmal gezeigt, welche Themenvielfalt die Medienbranche aktuell bewegt: ob KI/Machine Learning, Virtual, Augmented und Mixed Reality,  Autonomes Fahren, Next Generation Audio oder thematische Dauerbrenner wie die Umrüstung auf IP, Cloud-basierte Produktion oder HDR, die Möglichkeiten für neue Inhalte und Formate scheinen endlos. Und auf der NAB werden in diesem Jahr mit Sicherheit noch weitere Themen hinzukommen oder Schwerpunkte gesetzt.

Doch geht es tatsächlich immer nur um das „Höher, Schneller, Weiter“ oder doch eher um die Lösung der Alltagsprobleme? Unser Kolumnist von Tech Across America hat einmal versucht, herauszufinden, was die Messebesucher denn abseits des großen Hypes nun wirklich suchen.

Die disruptiven Veränderungen der Branche und das veränderte Konsumverhalten  der Nutzer wirken sich auch nicht unerheblich auf Kaufentscheidungen hinsichtlich neuer Technologien aus. In unserer Rubrik Trend lesen Sie mehrüber die Zusammenhänge, Auswirkungen und mögliche Lösungen für eine Medienwelt von morgen.

Darüber hinaus beschäftigen wir uns unter anderem mit dem Thema KI im Bereich der Klassifikation und Anreicherung von Inhalten sowie dem Status Quo des Versatile Video Codec (VVC). Abgerundet wird diese Messeausgabe durch  Praxisberichte sowie einen Blick auf aktuelle Veranstaltungen und Produktneuheiten,die Besucher der NAB vor Ort sehen können.  Natürlich wird die FKT auch in diesem Jahr wieder für Sie vor Ort in Las Vegas sein. Eine Zusammenfassung des Messegeschehens finden Sie in der nächstenAusgabe. Dann wird auch unsere Interviewreihe „Berufsbilder in der Medientechnik“  wieder fortgesetzt, die aus technischen Gründen diesmal leider entfallenmuss.

Allen NAB-Teilnehmern wünschen wir auf diesem Wege eine interessante und vor allem erfolgreiche Messe! 

Herzlichst Ihre  


 

Wie eine moderne Workflow-Lösung helfen kann,
Herausforderungen bei der Content-Produktion zu bewältigen

Anzeige

Die Nachfrage nach ansprechendem, hochauflösendem Content und der weltweite Videokonsum sind im letzten Jahr um mehr als 60 % gestiegen. Durch das Streaming hochwertiger Filme, Serien, Animationen und Sportereignisse sind Videos zur neuen Normalität geworden und haben sich als effektivstes Medium für die Bereitstellung von Unterhaltungs- und Schulungsinhalten und zur Interaktion mit Zielgruppen etabliert.

Angesichts des großen Bedarfs und Wettbewerbs wird es höchste Zeit, sich Gedanken über den Aufbau eines flexiblen und verlässlichen Produktions-Workflows zu machen, in dem Rohdaten und fertige Inhalte auch in den Archiven jederzeit verfügbar sind und eine optimierte Zusammenarbeit der Kreativteams die Produktionszeiten beschleunigt.

Weiterlesen....

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren