03.07.2019 | Ausgabe 7/2019

Die HbbTV-App „Kumpel-Tag mit Andy"

WDR und Fraunhofer Fokus bringen 360°-Video auf Smart-TVs

CDN-based pre-rendered 360° Playout / Quelle: Chriustian Klöckner, Stephan Steglich, Louay Bassbouss

Die HbbTV-basierte Applikation „Kumpel-Tag mit Andy“ hat die Machbarkeit von 360°-Perspektivwechseln auf Smart-TVs gezeigt. Aktuell stellt dieses 360°-Streaming-Verfahren mit dem Cloud-basierten 360°-Video- Playout von Fraunhofer FOKUS1) den Stand der Technik zur Nutzung auf Smart-TVs dar. Prinzipiell können 360°-Inhalte nicht nur für VR-typische Endgeräte oder YouTube genutzt werden, sondern auch auf Smart-TVs, die den HbbTV-Standard unterstützen. Bereits vorhandene Produktionen lassen sich so mit überschaubarem Aufwand für weitere Nutzerkreise erschließen. Nachdem die 360°-Reportage „Kumpel-Tag mit Andy“ Ende 2018 angeboten wurde, setzte das ZDF den Biathlon-Wettkampf 2) und die Unterhaltungssendung „Fernsehgarten“ 3) mit derselben Technik von FOKUS im Januar und Mai 2019 um. Damit hat die Lernkurve bei TV-Nutzern eingesetzt und der Bekanntheitsgrad ist gestiegen.

Einleitung 
Im September 2018 produzierte der WDR das Virtual-Reality Projekt 360° VR anlässlich der bevorstehenden Zechenschließungen  in NRW. Mittels VR-Technologie können Nutzer seitdem in die Welt des Bergwerks Prosper Haniel in Bottrop eintauchen (Bild 2).

----

3 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren