06.11.2020 | Ausgabe 11/2020

„Small is beautiful“

Die Par-Hilbert-Invarianten als Paradigma der Rundfunkwelt

Die Par-Hilbert-Invarianten als Paradigma der Rundfunkwelt / Quelle: Photo by Peter Stumpf on Unsplash

Die Par-Hilbert-Invarianten als Paradigma der Rundfunkwelt / Quelle: Photo by Peter Stumpf on Unsplash

Der Tonmeister ist, von seinen Ohren abgesehen, ein vernünftiges, geselliges und anspruchsloses Wesen. Wer, wie ich in meiner guten, schönen Rundfunkzeit in den Neunzigerjahren mit ihm arbeitete, als Programmacher und nicht als Mathematiker wohlgemerkt, dem war ein ehrliches Lob und viel Kritik des Tonmeisters, wenn schon nicht wesens- dann dennoch herzensbildend. Schon damals war ich allerdings nicht nur Programmmacher, sondern bediente selbst die ersten raren digitalen Produktionsplätze für meine Musikhörspiele.

---

3 Seiten


 

Wie eine moderne Workflow-Lösung helfen kann,
Herausforderungen bei der Content-Produktion zu bewältigen

Anzeige

Die Nachfrage nach ansprechendem, hochauflösendem Content und der weltweite Videokonsum sind im letzten Jahr um mehr als 60 % gestiegen. Durch das Streaming hochwertiger Filme, Serien, Animationen und Sportereignisse sind Videos zur neuen Normalität geworden und haben sich als effektivstes Medium für die Bereitstellung von Unterhaltungs- und Schulungsinhalten und zur Interaktion mit Zielgruppen etabliert.

Angesichts des großen Bedarfs und Wettbewerbs wird es höchste Zeit, sich Gedanken über den Aufbau eines flexiblen und verlässlichen Produktions-Workflows zu machen, in dem Rohdaten und fertige Inhalte auch in den Archiven jederzeit verfügbar sind und eine optimierte Zusammenarbeit der Kreativteams die Produktionszeiten beschleunigt.

Weiterlesen....

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren