04.06.2021 | Ausgabe 6/2021

Studiowechsel auf Knopfdruck: Flexible LED-Hintergrund- beleuchtung für SWR Mainstage

Mainstage-Dekoration mit Landesschau-Design // Bild: SWR/Kristina Schäfer

Mit der „Mainstage“ will der Südwestrundfunk (SWR) dem Ziel näherkommen, digitale wie lineare Angebote möglichst kostenbewusst und nutzerorientiert zu produzieren. So wurden an den Standorten in Mainz und Stuttgart je eine feste Studiodekoration gebaut, in der alle regelmäßigen, aktuellen Studioproduktionen mit und ohne Publikum aufgezeichnet und live gesendet werden können.

Der Studioaufbau besteht aus großflächigen LED-Wänden, die individuell den Gestaltungsvorgaben der jeweiligen Sendung nach bespielt werden können. So wird aus „SWR Sport“ mit einem Knopfdruck „Marktcheck“ oder „Landesschau“.

Gestaltungsbeispiel mit CYCLO-LED RGBW hinter Projektionsfolie
Gestaltungsbeispiel mit CYCLO-LED RGBW hinter Projektionsfolie // Bild: SWR/Veyhelmann

Durch den Wegfall von Auf- und Abbauten der Dekorationen sowie dank des hohen Formatierungsgrads der Sendeformate gelingt es, verschiedene Sendungen an einem Tag und innerhalb einer Schicht zu realisieren. Es verringern sich nicht nur Umbau- sondern auch Probenzeiten. Bei der Mainstage handelt es sich um eine SWR-Entwicklung, die in der Studioproduktion für alle Ausspielwege dem Sender zufolge „neue Maßstäbe“ setzt.

Hintergrundgestaltung auf 46 mal 5,5 Metern
Die LED-Hintergrundbeleuchtung CYCLO-LED wurde von DP Lighting Systems im Auftrag der BFE Studio und Medien Systeme geliefert. Diese Beleuchtung mit RGBW-LEDs in einem Pixelraster von zehn Zentimetern erlaubt in Verbindung mit einer Projektionsfolie auf einer Fläche von 46 x 5,5 Metern eine vielseitige Hintergrundgestaltung. Diese Technik wird bereits seit 2012 in den Studios des SWR in Stuttgart mit RGB-LEDs eingesetzt, jetzt auch für das Mainstage-Studio.

Die LED-Hintergrundbeleuchtung ergänzt die von BFE gelieferten LED-Video-Wände mit sendungsspezifischen Inhalten hinter dem Moderator und den Gästen in den Lücken und im Umfeld der LED-Video-Wände. Hierdurch sind die verschiedenen Magazinsendungen jeweils immer wieder erkennbar.

Die 1996 im Rahmen der Erstausrüstung des Studios in Mainz eingebaute LHGL-Beleuchtung mit RGBW-Leuchtstofflampen wurde durch das CYCLO-LED-System ersetzt, das weit vielseitigere Gestaltungsmöglichkeiten bei deutlich reduziertem Energieverbrauch und auch Wartungsaufwand bietet.

Gleichzeitig wurden die Anschlussfelder im Studio mit zusätzlichen Absteckmöglichkeiten für Ethernet- und DMX-Netzwerke sowie fernschaltbare Netzanschlüsse ausgerüstet. Hierbei kam das ISYGLT-System von Seebacher zum Einsatz. Die Studios in Mainz und Stuttgart sind im neuen Design unter anderem für SWR Sport, Landesschau und Verbraucher-Magazine auf Sendung.


 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren