14.02.2022 | Ausgabe 1-2/2022

Studio Berlin nutzt Riedels MediorNet in neuem Ü10-Truck

Dank der dezentralen Architektur von MediorNet können wir klein anfangen und das System bei Bedarf mit zusätzlichen Modulen zu erweitern“, sagt Matthias Alexandru, Technischer Leiter bei Studio Berlin. // Quelle: Riedel Communications

Der TV-Produktionsdienstleister Studio Berlin setzt in seinem neuen UHD/HDR-Ü-Wagen Ü10 auf Riedels MediorNet MicroN UHD. Der Ü10 ist mit 38 MicroN UHD-Modulen für dezentrales Routing ausgestattet und verfügt über ein Zwei-Fahrzeug-Design, das den Produktionsteams die Arbeit in einem sehr sicheren Umfeld ermöglichen soll.

MicroN UHD ist die neueste Generation des MicroNMedienverteilers und erweitert die MediorNet- Plattform um mehr Bandbreite, mehr I/O, und mehr Rechenleistung. Im Ü10 von Studio Berlin werden acht MicroN UHD-Module als Stageboxen eingesetzt, während zahlreiche weitere als Multiviewer mit der MicroN UHD MultiViewer-App konfiguriert sind.

Quelle: Riedel Communications
Quelle: Riedel Communications

Um den Produktionsteams eine sichere, geräumige Arbeitsumgebung im Regieraum des Ü-Wagens zu bieten, hat Studio Berlin zehn Racks mit komplettem Equipment in einem separaten Anhänger untergebracht, der über Glasfaser mit dem Regiewagen verbunden ist. Für weitere Platzeinsparungen wurde die MediorNet-Infrastruktur auf die beiden Fahrzeuge aufgeteilt. So kann der Ü10 bis zu 26 Arbeitsplätze und 24 UHD-Kameras unter Einhaltung des erforderlichen Mindestabstands unterbringen.

„Für das einzigartige, platzsparende Design des Ü10 war ein dezentraler Router ein Muss“, sagt Matthias Alexandru, Technischer Leiter bei Studio Berlin. „Dank der dezentralen Architektur von MediorNet können wir klein anfangen und das System bei Bedarf mit zusätzlichen Modulen zu erweitern. Darüber hinaus ermöglicht es den Produktionsteams, alle Stagebox-Signale direkt an ihren Quellen zu sammeln und zu verteilen. Bei monolithischen Routern würde dies zusätzliche Hardware erfordern, was mehr Gewicht, geringere Flexibilität und deutliche Mehrkosten bedeutet.“

Quelle: Riedel Communications
Quelle: Riedel Communications

„Live-Produktionsteams stehen gerade in diesen Zeiten vor völlig neuen Herausforderungen, denen Studio Berlin mit einer besonders innovativen Lösung begegnet ist“, betont Tobias Claus, Senior Account Manager Broadcast bei Riedel. „Mit seiner distribuierten MediorNet-Infrastruktur bietet der Ü10 Produktionsteams eine sichere und flexible Arbeitsumgebung, ohne ihren Workflow zu behindern.“

Studio Berlins Ü10 feierte sein Debüt beim Deutschen Fernsehpreis in Köln und wird vor allem für die Live-Übertragung der Fußball-Bundesliga und andere große Sport- und Unterhaltungsformaten eingesetzt.


 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren