11.03.2022 | Ausgabe 3/2022

Qualitätssicherung im Videostreaming

Quelle: TeraVolt

Der Konkurrenzkampf unter TV-Sendern und Streaming-Diensten nimmt weiter zu. Die Zuschauer haben eine größere Auswahl und werden immer anspruchsvoller. Für die Anbieter bedeutet das einen inhaltlichen Wettbewerb auf „Weltklasse-Niveau“ und die Notwendigkeit einer Customer Experience (Kundenerfahrung) auf Augenhöhe mit den großen Medienmarken. Ein effizienter Weg zu einer nachhaltig guten Customer Experience führt über detaillierte Testings im Entwicklungsprozess sowie eine durchdachte Quality Assurance (QA, Qualitätssicherung). Warum das so ist, erklärt Oliver Koch, Mitgründer und Geschäftsführer bei TeraVolt aus Hamburg, in seinem Gastbeitrag. Dabei geht er zunächst auf die wichtigsten Säulen der Qualitätssicherung ein und veranschaulicht sie anschließend am Beispiel der Arte-Mediathek.

Als im August 2017 erstmals ein Fußball-Bundesligaspiel exklusiv im Eurosport-Player lief, war die Verärgerung der Abonnenten groß. Auslöser war jedoch nicht etwa die dargebotene Partie, sondern der Umstand, dass viele von ihnen buchstäblich Schwarz sahen. Der Sender hatte aufgrund des hohen Zuschaueraufkommens mit massiven technischen Problemen zu kämpfen. Kein guter Start für Eurosport als Rechteinhaber für die Live-Übertragung von damals insgesamt 45 Bundesligaspielen pro Saison. Und kein Wunder, dass das Engagement mittlerweile wieder beendet ist. 

----

2 Seiten

 

 


 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren