01.05.2012 | Ausgabe 04/2012

Kommunikation über IP

AUDIO

Intercom-Systeme sind existenziell für Fernsehstudios, Ü-Wagen- und Rundfunkbetriebe. Die Möglichkeit, mit jedem im Team und zu jeder Zeit kommunizieren zu können, ist eine der Grundlagen für effizientes Arbeiten. Im Beitrag werden die Voraussetzungen einer modernen Gegensprechanlage vorgestellt und aufgezeigt, wie eine packetisierte Datenübertragung über IP durchgeführt werden kann. Dabei werden auch die Grenzen eines solchen Systems betrachtet, einschließlich der Verzögerung.

4-Draht-Gegensprechanlagen, sogenannte Intercom-Systeme, sind keine aufregenden Produkte, aber ohne sie würde kein Fernsehstudio und keine Rundfunkanstalt funktionieren. Die Möglichkeit mit jedem im Team– und das zu jeder Zeit – kommunizieren zu können, ist eine Grundbedingung für effizientes Arbeiten. Im Beitrag werden die Basisvoraussetzungen einer modernen Intercom-Anlage vorgestellt und aufgezeigt, wie eine packetisierte Datenübertragung über IP durchgeführt werden kann. Dabei werden auch die Grenzen eines solchen Systems betrachtet, einschließlich der Verzögerung, und wie man trotz allem eine praktikable und hochverfügbare Lösung bereitstellen kann. Wo erforderlich wird im Folgenden auf die Gemini-Intercom-Matrix von Trilogy Communications verwiesen...


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren