01.04.2013 | Ausgabe 04/2013

LTFS – „Linear Tape File System“

Praktische Einsatzmöglichkeiten des Dateisystems für LTO-Bänder in der Bewegtbildproduktion

Das „Linear Tape File System“ (LTFS) ist ein seit April 2010 verfügbarer Standard der Storage Networking Industry Association, der von den Herstellern HP, IBM, Oracle und Quantum vorangetrieben wird. LTFS soll dazu dienen, dateibasierte Informationen mit LTO-Tapes zwischen Einzellaufwerken und Tape-Libraries verschiedener Hersteller einfacher austauschen zu können. Der Artikel behandelt, welche praktischen Einsatzmöglichkeiten sich dadurch in der Bewegtbildproduktion ergeben.

The Linear Tape File System (LTFS) was announced in April 2010 and has been standardised by the Storage Networking Industry Association. Driving forces behind LTFS are HP, IBM, Oracle and Quantum. LTFS has been developed to make file exchange between single drives and tape libraries using LTO tapes much easier. This article explains how LTFS can be used in moving pictures productions.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren