01.01.2014 | Ausgabe 01-02/2014

WDR: HD-Migration im Studio E

Der WDR hat das vollständig erneuerte und auf HD umgestellte virtuelle Produktionsstudio E nach zweijähriger Planungs- und Umbauphase in Betrieb genommen. Am 14. Oktober 2013 wurde die erste Sendung aus dem neuen Studio E ausgestrahlt und seit November wird auch die „Servicezeit“ dort virtuell produziert. In dem Studio entstehen mehr als ein Dutzend Programmformate.

After its full refurbishment and upgrade to HD, the production studio, where over twelve different program formats are generated, is in operation after almost two years of planning and migration labor. On October 14, 2013 the first live program was broadcasted out-off the new studio, followed in mid November by the completion of all formats, with the virtual „Servicezeit“.

Die Vorteile der virtuellen Produktionsweise sind seit Jahren bekannt. Kein Auf- und Abbau von Dekorationen, kurze Vorlauf- und Umrüstungszeiten sowie eine hohe Qualitätssicherung mit einer hohen Reproduzierbarkeit– Produktionen sehen immer gleich aus – sind, neben der Wirtschaftlichkeit, die Kernmerkmale der Virtualität.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren