01.11.2014 | Ausgabe 11/2014

Produktion mit nicht lokal gespeicherten Daten

Das Infrastruktursystem GE2 wurde entwickelt, um die eigenen Anwendersysteme weiter zu optimieren. Der Autor beschreibt, wie man die systemoff ene Lösung auf serienfertiger Hardware einsetzt. Daraus resultiert ein vernetzter Workflow, in dem bis zu vier Finishing-Systeme eingebunden sind und parallel auf die Daten im zentralen Speicher zugreifen können, sodass selbst progressives 4K/60-Material in allen Suiten in Echtzeit bearbeitet werden kann.  


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren