01.12.2014 | Ausgabe 12/2014

Vernetzte Produktionsabläufe

„Anywhere“ für Video

Die Vorteile einer orts- und weitgehend geräteunabhängigen Zusammenarbeit wird die Grundlage für zukünftige Arbeitsabläufe in der Nachbearbeitung von Medien sein. Mit fortschreitender breitbandiger Vernetzung wird ein Dienstleistungsangebot entstehen, das eine aus der Sicht der Anwender dateilose Nachbearbeitung erlaubt. Der Autor stellt eine Systemlösung vor, die unabhängig von Proxies arbeitet.

Einleitung
Zeitsprung: Denkt man an die Migration vom linearen, bandbasierten Schnitt hin zu nichtlinearer computerbasierter Bearbeitung von Film und Video – wie oft hat man damals gehört: „… nein, so werden wir nie arbeiten!”


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren