01.04.2014 | Ausgabe 04/2014

Von der linearen zur integrierten Programmplanung

ARD POC erweitert hochintegriertes IT-System für Sendeplanung und Playout um nicht-lineare Verbreitungswege

Zur Umsetzung von TV-Trends in marktreife Angebote bedarf es neben der Entwicklung von tragfähigen Geschäftsmodellen des Entwurfs effizienter und zukunftsfähiger Betriebskonzepte. Sender, die in den vergangenen Jahren in erheblichem Umfang in die Weiterentwicklung ihrer IT-Infrastruktur investiert haben, suchen nach Möglichkeiten, aus integrierten Systemen heraus eine immer heterogenere Nachfragelandschaft zu bedienen. Im Beitrag wird der Ansatz des ARD Play-Out-Centers (POC) in Potsdam skizziert, das bestehende IT-System zur Programmplanung und linearen Ausspielung um eine Komponente zur nichtlinearen Distribution von Angeboten in Mediatheken zu erweitern und prozesstechnisch zu integrieren.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren