01.09.2014 | Ausgabe 08-09/2014

HEVC halbiert die Datenrate bei gleicher Bildqualität

HEVC wird vorerst in Bereichen eingesetzt werden, in denen Bandbreite zurzeit der limitierende Faktor ist und die Endgeräte schnell mit HEVC-Unterstützung erweitert werden können. Das sind etwa Smartphones oder Geräte, die eventuell HEVC unterstützen – Kontributions-Anwendungen werden folgen. Sie erfordern eine robustere und komplexere Implementierung des Standards als die, die derzeit von den Anbietern im Kompressions-Bereich geliefert werden kann. Der Artikel hilft zu verstehen, wo das Gerücht, HEVC sei nur für progressives Material geeignet, seinen Ursprung fand. Zudem werden Resultate bezüglich der verschiedenen Methoden präsentiert, um die Effizienz von H.265/HEVC auch bei traditionellen TV-Anwendungen in vollem Umfang ausnutzen zu können.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren