01.09.2014 | Ausgabe 08-09/2014

HEVC für Bereitstellungs- und Archivierungsanwendungen

HEVC ist eine Codec-Technologie, die für das Speichern von Videomaterial bei geringer Signalverzerrung Vorteile bietet: ein legitimes Format für die Archivierung. Es ist jedoch auch eine Fortführung zahlreicher DCT-basierter Technologien, die mit Herausforderungen verbunden ist. Bei einer Kosten-Nutzen-Analyse für die Archivierung sollte erfragt werden, inwieweit sich der Workflow durch die Technologie verändert, welche Kosten damit verbunden sind und in welcher Dateigröße der Inhalt codiert werden muss. Der Autor bietet einen umfassenden Überblick über die Vor- und Nachteile der Verwendung von HEVC im Vergleich zu herkömmlichen Standards für die Archivierung und Bereitstellung von Videoinhalten.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren