01.11.2015 | Ausgabe 11/2015

Rolle der Technologie im Kampf gegen Piraterie

Der Artikel legt Zahlen zum Problem der internationalen Filmpiraterie vor und beschreibt, welche Maßnahmen mit modernen Technologien getroffen werden können, um Inhaber von Videoinhalten besser zu schützen.

Die Piraterie ist seit langem eine Herausforderung in Hollywood und die Verbreitung von Vertriebskanälen für hochwertige Inhalte erhöht deutlich die potentiellen Einnahmeverluste für die Studios und andere Inhaber von Premium-Inhalten.
Im Jahr 2014berichtete die Motion Picture Association of America (MPAA), dass allein in den USA 710 Millionen Filme und TV-Shows via BitTorrent-Sites gemeinsam genutzt wurden. Gemäß dem Urheberrechtsspezialist Excipio war „The Wolf of Wall Street“ der am meisten raubkopierte Film des Jahres 2014 und wurde seit seiner Veröffentlichung im vergangenen Dezember 30 Millionen Mal illegal heruntergeladen. Movie Pilot schätzt, dass Paramount Pictures mögliche Einnahmen von um die 120 Millionen US-Dollar allein an diesem Film entgangen sind. Hollywoods ist bemüht, die Piraterie-Bedrohung zu bekämpfen, was zu groß angelegten Initiativen geführt hat, wie die Defense Contract Management Agency (DCMA), eine Bundesbehörde, die Verfahren zur Meldung und Löschung rechtswiedriger Inhalte weltweit anstrengt.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren