01.03.2015 | Ausgabe 3/2015

Studioneubau für die Tagesschau beim NDR

Wie kann man die Tagesschau so umgestalten, dass sie den neuen Sehgewohnheiten der Nutzer entspricht? Mit welchem technischen Konzept ist man in der Sendeabwicklung von ARD aktuell möglichst störungsfrei sowie zukunftssicher? Diese und weitere Fragen werden in diesem sechsteiligen Fachbeitrag beantwortet.

Teil IV: Echtzeitgrafiksystem
Designanforderungen, Philosophie und Anspruch
Die einheitliche Wahrnehmung und eine glaubwürdige Positionierung kennzeichnen die aktuellen Formate im Ersten: Seriosität und Kompetenz stehen im Zentrum der Informationsvermittlung.
Zu dieser Grundanmutung sollte das neue Erscheinungsbild die Gestaltungselemente ergänzen, um die Verständlichkeit von Nachrichten und die Nähe zum Zuschauer sowie User zu unterstützen: Großformatige Bilder und die Umsetzung der inhaltlichen Dramaturgie durch Bewegung sollen die Informationen verständlicher und attraktiver machen.

Das Redesign von ARD-aktuell war entsprechend der Bedeutung als das Informationsmedium in Deutschland angelegt. Das neue Studio ist das Newscenter für alle Nachrichtenformate, ein Kompetenzcenter für alle Ausspielwege und alle aktuellen Formate, gerahmt vom eigenen Spartenkanal Tagesschau24. Es unterstützt den Gedanken der Vernetzung und des aktiven Informationsaustauschs: An zwei Tischen, die von allen Seiten bespielbar sind, verbinden sich die Kompetenzen der klassischen Tagesschau mit den Magazinen Tagesthemen und Nachtmagazin – tagesaktuelle Meldungen, Themenschwerpunkte, Sonderberichterstattung, Sport und Kultur – 24 Stunden, sieben Tage die Woche.
...


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren