01.07.2015 | Ausgabe 7/2015

Zeiss Planetarium Bochum rüstet sich für ,Die Drei ???‘

Tonerlebnis in 3D

Zum Start der ersten von drei neuen Produktionen der bekannten Hörspielserie am 3. Juni 2015 hat das Planetarium in Bochum ein Tonsystem mit aktueller „Spatial Sound Wave“-Technologie in Betrieb genommen.

3D für die Ohren
Ein Hörerlebnis in 3D können Besucher künftig im Zeiss Planetarium Bochum erleben. Für die Aufführung der drei aktuellen vom EUROPA-Label und HO3RRAUM Media produzierten Folgen der Hörspielreihe ‚Die drei ???‘ wurde unter dem Namen ATMOSPHEA (Shure) ein Soundsystem mit der vom Fraunhofer-Institut für Digitale Medien in Ilmenau entwickelten „SpatialSoundWave“-Technologie in Betrieb genommen. Damit gesellt sich Bochum zum Planetarium Hamburg und dem Mediendom Kiel, die ebenfalls im 3D-Sound mit den neuen Produktionen an den Start gehen.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren