03.02.2016 | Ausgabe 1-2/2016

„Star Wars“ live kommuniziert

Secret Group und Wonder Works produzieren interaktives Event

Rund 1.200 Zuschauer tauchten bei der Show in intergalaktische Welten ein (Bild: Angela Bünger)

Dass die „Star Wars“-Saga nicht nur im Kino die Menschen begeistert, wurde im letzten Sommer in London deutlich: Dort präsentierten die Secret Group zusammen mit Partner Wonder Works in einem Industriekomplex im Südosten der Stadt Szenen des bekannten Blockbusters als interaktive Show unter dem Titel „Star Wars – The Empire Strikes Back“. Die aufwändig gestalteten Sets kamen dem Original verblüffend nah und zogen für über 150 Vorstellungen die Zuschauer in ihren Bann.Die Secret Group hat in den vergangenen Jahren unter dem Label „Secret Cinema“ bereits in mehreren interaktiven Live-Shows bekannte Film-Sets zum Leben erweckt, darunter „The Grand Budapest Hotel“ oder „Saturday Night Fever“. Für die technische Realisierung des „Star Wars“-Projekts setzte die Produktionsfirma in Sachen Kommunikation auf eine glasfaserbasierte Artist-œž Intercom (Riedel). Das System vernetzte dabei die Regie für Licht, Ton, Show und Video. Darüber hinaus waren auch die Todesstern-, Mos-Eisley- und Raumschiff-Sets an die Artist angebunden.…


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren