06.03.2017 | Ausgabe 3/2017

Automatische Extraktion von Metadaten

Potenzial von Mediatheken voll ausschöpfen

(Bildquelle: © faithie (Fotolia))

Reichhaltige Metadaten sind der Schlüssel für das Auffinden und Vermarkten von Inhalten. Sie unterstützen moderne Videosuch- und Empfehlungsmaschinen, die im Mittelpunkt der Kauf- und Betrachtungsentscheidungen stehen. Durch die Erstellung und Verwaltung von Metadaten in der Produktionsphase auf Asset- und Zeitebene können Content-Inhaber den Wert ihrer Videoinhalte deutlich erhöhen. Die nachfolgend beschriebene automatisierte Metadaten-Technologie (Wazee Digital) extrahiert eine breite Palette an Details auf der Basis von Asset- und zeitbasierten Metadaten aus dem Inhalt selbst während des Ingest-Vorgangs – vor dem Speichern, Verwalten und Bereitstellen für mehrere nachgeschaltete Anwendungen. „Core“ nutzt eine Reihe automatisierter Workflows, die phonetische Keyword-Scans, Transkript-Synchronisation und Gesichtserkennungsdienste ermöglichen. Durch diese Prozesse (und eine breite Palette an weiteren Metadaten-Management-Diensten, die über die Core-Plattform des Unternehmens verfügbar sind) können Nutzer effektiver auf ihre Inhalte zugreifen, sie nutzen und vermarkten. Dieser Artikel erläutert die automatisierte Metadatenerfassung, die Technologie hinter den erweiterten automatisierten Metadatenerfassungsdiensten und Beispiele dafür, wie diese in der Praxis verwendet werden.

3 Seiten


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren