02.06.2017 | Ausgabe 6/2017

HDR und die Zukunft der Kinoprojektion

Quelle: Marius Ehlayil, Jan Fröhlich

Dieser Artikel untersucht mittels praktischer Messungen vor Ort, welche Kontrastverhältnisse in herkömmlichen Kinos bei klassischer Bildprojektion auf eine Leinwand erzielt werden können. Dabei wird zwischen der Reduktion des Kontrasts durch Lichtquellen im Raum und der Limitation des Kontrasts durch Rückreflektion des auf die Leinwand projizierten Bildes unterschieden. Auch wird der Einfluss des Publikums auf den maximal erzielbaren Raumkontrast untersucht.

----

7 Seiten

 

 


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren