06.07.2017 | Ausgabe 7/2017

Broadcast Innovation Day 2017

Europäische Broadcast-Branche traf sich in Bingen am Rhein

Quelle: Broadcast Solutions GmbH

Im Ausstellungsareal zeigten 30 Hersteller ihre neuen Produkte und Lösungen. Broadcast Products, ein Geschäftsbereich der Broadcast Solutions GmbH, zeigte sein komplettes Produktportfolio komprimiert an einem Ort. In Panels und Diskussionen teilten Branchenexperten ihre Sicht der Trendthemen im Broadcast Markt und diskutierten zu neuen Technologien wie IP, 4K/UHD sowie HDR/ HFR und wie diese die Live-TV-Produktion in Zukunft beeinflussen werden.

Der in Zusammenarbeit mit SVG Europe realisierte Panel-Bereich ergänzte das Programm. So diskutierten etwa Phil Myers (SAM), Thierry Pauwels (EVS), Simon Reed (Evertz) und Thomas Riedel (Riedel Communications) mit Moderator David Davies (SVG Europe) über das Thema „A New Era of Inter-Connectivity: Producing 4K/UHD Using IP and 12G-SDI“. Im Fokus der Diskussion stand die Vernetzung und ob eine Verwendung von SDI- oder IP-Infrastruktur– oder ein hybrider Ansatz mit beiden Varianten– sinnvoll ist.

Im zweiten Panel mit Moderator Davies zum Thema „HDR/HFR Workflow Challenges for Live Production“ kamen John Carter (SAM), Gisbert Hochgürtel (Sony), Kevin Salvidge (Leader Instruments) und Klaus Weber (Grass Valley) zu Wort. Die Weiterentwicklungen hinsichtlich des Designs von Broadcast-Kameras verläuft derzeit rasant. Das Panel eruierte die Auswirkungen von neuen Technologien auf Workflows im Hinblick auf kritische Live-Events und welchen Einfluss dies auf die Gestaltung neuer Kameras jetzt und in Zukunft haben wird.

In einer Demo zum Thema „The Future of Communication“ zeigte Peter Jakobsson (Broadcast Solutions) die Zukunft der Mikrowellenkommunikation für mobile Anwendungen mit mobiler Mesh-Netzwerktechnik. In diesem Zusammenhang stellte er ein taktisches MIMO-Funksystem vor, das für große Reichweiten, mobile und Non-Line-of-Sight-Anwendungen optimiert ist.

Darüber hinaus stellte Jakobsson zusammen mit Paul Henriksen (NEP Broadcast Europe) unter dem Stichwort „Permanent OB Innovation“ die Full 4K/UHD-Strategie von NEP Broadcast Europe vor. Im Rahmen des Vortrags präsentierte NEP den aktuellen Stand seiner Ü-Wagen-Flotte und Live-Produktionsanlagen sowie die zukünftige Vision des Unternehmens mit Schwerpunkt auf mobile Produktionseinheiten.

Quelle: Broadcast Solutions GmbH

Trond Hermansen, CTO bei NEP Switzerland zur Veranstaltung: „Der Broadcast Innovation Day in Bingen war perfekt. Unser neuer, noch im Bau befindlicher, UHD 42 Ü-Wagen war eine der Attraktionen während des Events. Die Veranstaltung ist der perfekte Ort, um alle relevanten Hersteller im Broadcast-Markt und das Team der Broadcast Solutions GmbH zu treffen und neue Leute kennenzulernen. Zusammen mit den Podiumsdiskussionen ist das eine perfekte Mischung.“

Stefan Breder, CEO bei Broadcast Solutions, ergänzt: „Der Broadcast Innovation Day in unserem Hauptsitz in Bingen war der bisherige Höhepunkt der Veranstaltungsreihe. Wir freuen uns sehr, dass so viele internationale Besucher vor Ort waren. Mit diesem Gesamtpaket – bestehend aus der großen Anzahl an im Bau befindlichen Ü-Wagen, dem Ausstellungsareal, Podiumsdiskussionen und Networking-Möglichkeiten – sind wir sicher, die Veranstaltung ist eine perfekte Mischung aus Business-Event und einem ungezwungenen Treffen der Branche. Die Rückmeldungen der Teilnehmer sind durchweg sehr positiv und wir werden diesen Kurs mit zukünftigen Veranstaltungen fortsetzen – sowohl in Bingen als auch im Ausland.“

Thomas Riedel, CEO von Riedel Communications, ergänzt: „Das Branchentreffen in Bingen ist ein Muss in meinem Kalender und es hat sich wieder gelohnt. Die Qualität der Kontakte hier ist sehr hochklassig.“ Laurent Schiltz, CTO der Produktionsfirma TV Skyline, abschließend: „Der Broadcast Innovation Day ist immer wieder die perfekte Gelegenheit, sich über die neuesten Trends in der Ü-Wagen-Entwicklung zu informieren und sich mit Kollegen in netter Atmosphäre zu treffen. Die Veranstaltung wird von Jahr zu Jahr immer besser.“

 nach Unterlagen von Broadcast Solutions


Dieser Artikel erschien in der Printausgabe 7/2017.
Hier können Sie die entsprechenden Daten downloaden.


Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren