Annova wächst und expandiert

England-Team wird mit der Ernennung von Joe Trainor aufgebaut

England-Team wird mit der Ernennung von Joe Trainor aufgebaut

Annova wächst und ein Schlüsselmarkt, in den expandiert werden soll, ist das Vereinigte Königreich. Die Identität und Werte von Annova sollen dabei jedoch beibehalten werden. „Ich glaube, dass unsere Kunden nicht nur in unsere Software, sondern  auch in unsere Leute investieren,” sagt Michael Schüller (CEO of Annova). „Joe Trainor passt perfekt ins Bild und versteht unsere Technologie.“ schließt Schüller ab. Durch Trainor’s Hintergrund bei Annova’s österreichischen Partner x.art, der das Produkt x.news aufbaute, erkannte Annova, das Trainor nah am Journalisten arbeitet. Er konnte dies ins Produkt integrieren und wusste das Produkt zur Marktreife zu führen.

Annova’s letzter Gewinn der BBC zeigt, dass die Firma in der Nische der Newsroom Computer Systems einzigartig ist und neue Ressourcen in England aufbaut. „Der Motivator bei Annova ist stetiger Fortschritt, was erfrischend in einer Firma zu sehen ist, die sich so am Markt behauptet.” konstantiert Trainor, “und ich bin glücklich, dass sie mich an ihrem Erfolg teilhaben lassen wollen.“ Trainor’s Fokus wird die Weiterentwicklung des Kerngeschäftes sein. Im Besonderen wird er sich um Annova’s Partner Programm kümmern sowie dem Produktmanagement und Marketing in der Entwicklung neuer Möglichkeiten rund um x.news innerhalb des Annova Portfolios behilflich sein. Von England aus wird er diese Aufgaben global angehen.

 

Wie eine moderne Workflow-Lösung helfen kann,
Herausforderungen bei der Content-Produktion zu bewältigen

Anzeige

Die Nachfrage nach ansprechendem, hochauflösendem Content und der weltweite Videokonsum sind im letzten Jahr um mehr als 60 % gestiegen. Durch das Streaming hochwertiger Filme, Serien, Animationen und Sportereignisse sind Videos zur neuen Normalität geworden und haben sich als effektivstes Medium für die Bereitstellung von Unterhaltungs- und Schulungsinhalten und zur Interaktion mit Zielgruppen etabliert.

Angesichts des großen Bedarfs und Wettbewerbs wird es höchste Zeit, sich Gedanken über den Aufbau eines flexiblen und verlässlichen Produktions-Workflows zu machen, in dem Rohdaten und fertige Inhalte auch in den Archiven jederzeit verfügbar sind und eine optimierte Zusammenarbeit der Kreativteams die Produktionszeiten beschleunigt.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren