Star Wars, die Zweite: Das "Erwachen der Macht" in neuer Sounddimension

Im Cinecittà-Kino in Nürnberg entsteht bislang weltweit größte Vive-Audio-Installation

Deutschlands größtes Multiplex-Kino in Nürnberg erhält zur Premiere von „Star Wars- Episode VII: Das Erwachen der Macht“ am 17. Dezember die bislang nach Angaben des Herstellers leistungsstärkste Vive Audio-Anlage (Christie) der Welt. Die Installation bietet den passenden futuristischen Rahmen für einen der mit der größten Spannung erwarteten Filme des Jahres.

Quelle: Christie

Das Cinemagnum, der ehemaligen Imax-Saal, das mit einer Größe von 600 m² über Deutschlands größte Leinwand sowie eine 30 Tonnen schwere Kuppelleinwandkonstruktion verfügt, ist nun mit Vive-Audio mit Dolby Atmos ausgestattet. Das Kuppelkino ist einer von 22 weiteren Sälen, die meist tief unter den Straßen der Altstadt liegen. Planung, Lieferung und Installation übernahm der Christie-Partner Ecco Cine Supply and Services GmbH aus Hilden bei Düsseldorf.

Die gigantische Installation umfasst die komplette LA5-Lautsprecherserie für Bühne, Surround und Decke (LA5, LA5S, LA5C) des Herstellers. Mit der 6”-Bändchen-Treiber-Technologie, die in allen Lautsprechern der LA5-Serie zum Einsatz kommt, soll dabei eine optimale Abdeckung des gesamten Saals und eine ideale Anpassung der Klangfarben für einen guten Sound an jedem der 524 Plätze im Saal erreicht werden.

Durch die Größe und das Raumvolumen waren einige Herausforderungen bei der Installation zu meistern. So musste gewährleistet sein, dass die Kuppeldecke weiterhin ihre Position verändern kann und dabei gleichzeitig sichergestellt ist, dass der Ton von den Line-Arrays eine exzellente Schallabdeckung jedes Platzes bietet. 

Das Cinecittà, dessen Architektur durch die halb-unterirdisch gebauten Kinos bereits beeindruckt, hat ebenfalls in Sachen neuer Technologien einen Referenzstatus. So war es das erste Kino Deutschlands, das komplett THX-zertifiziert war. Und auch wenn es um D-Cinema geht, gehörten die Nürnberger zu den Vorreitern: vor genau zehn Jahren, ebenfalls zu einer StarWars-Premiere, "Die Rache der Sith", fanden hier die ersten digitalen Kinovorführungen statt.