Willibald Härdl wird Channel Development Manager DACH

Wechsel zu Tegile Systems

Der Anbieter von Flash-basierten Storage-Arrays für Datenbanken, virtualisierte Server und virtuelle Desktop-Umgebungen, Tegile Systems, baut sein Vertriebsteam in der DACH-Region mit der Ernennung von Willibald Härdl aus.

Willibald Härdl (Quelle: Tegile Systems)

Härdl bringt langjährige Erfahrung aus den Bereichen Marktforschung und Partnermanagement mit. In seiner neuen Rolle als verantwortlicher Channel Development Manager DACH wird er sich vorrangig um den Aufbau des Channel-Netzwerks im deutschsprachigen Raum kümmern und die Entwicklung nachhaltiger Partnerschaften vorantreiben. Zudem wird er die Implementierung und Weiterentwicklung der entsprechenden Channel-Programme des Unternehmens verantworten. Er berichtet direkt an den Regional Director Dach, Dieter Schmitt.

Härdl wechselt vom Storage-Anbieter NetApp und hat dort als Business Development Manager u. a. den zentraleuropäischen Vertrieb der NetApp E-Series verantwortet und die Partnerschaft mit Computacenter sehr erfolgreich ausgebaut. Für seine Vertriebserfolge wurde er von NetApp mehrfach ausgezeichnet, u. a. wurde er als E-Series Sales Rep of the Year 2015 geehrt. Zuletzt war er als Team Leader des E-Series Specialist Teams DACH für NetApp tätig. Davor verantwortete er in unterschiedlichen Positionen wichtige Key-Accounts für das Unternehmen HP und setzte als Business Partner Manager vielfach Erfolgsmarken im HP Channel-Bereich. Unter anderem war er dort im damaligen Top-Partner-Team für die GE-Compunet zuständig. Seine Karriere startete Härdl nach seinem Wirtschaftsgeographie-Studium bei der Marktforschungsgesellschaft GfK, für die er mehrere Jahre als Projektleiter tätig war. Dort entdeckte er auch über den Aufbau eines geographischen Informationssystems seine Leidenschaft für die IT. 

ARRI auf der ISE 2020

Neue Workflowkonzepte – MXF Live in der Praxis

MXF Live ermöglicht in gänzlich neuer Qualität die Generierung von Metadaten für effizientere Workflows in der szenischen Produktion und für alle Multi-Layer -Produktionen.

IP connected Lighting – Wandel in der professionellen Lichtsteuerung

In der professionellen Lichtsteuerung vollzieht sich aktuell ein Wandel von DMX- zu IP-Netzwerken. Diese Entwicklung ist vergleichbar mit dem Übergang von Glühlicht- zu Nondimm-Leuchten.

ARRI System Group – Professionelle Systemintegration

Die ARRI System Group, spezialisiert auf IP-Anwendungen in professionellen Broadcastlichtnetzwerken, ist Partner von der Beratung bis zur Turnkey Solution für Lichtsysteme in Broadcast & Media.

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren