Messlösung für HDR-fähige Endgeräte

Prüfung mit HDMI2.0a

High Dynamik Range (HDR) ist eine der spektakulärsten Neuerungen, um das Heimkinoerlebnis intensiver und realistischer zu machen. Mit der Technologie soll sich der Helligkeitsumfang des Fernsehbilds an das Wahrnehmungsvermögen des Auges anpassen. Rohde & Schwarz bietet ab sofort mit seiner VTx-Videotester-Familie eine Lösung, um die Interoperabilität der neuesten Generation HDR-fähiger Konsumerelektronik mit HDMI2.0a zu prüfen.

Quelle: R&S

Mit einem neuen Modul macht Rohde & Schwarz seine Videotester-Familie R&S VTx zu einer umfassenden und flexiblen Messplattform für HDMI-2.0a- und HDR-Tests am Markt. Das neue Modul vereint optional Generator- und Analysatoreigenschaften für Datenraten bis zu 18 GBit/s sowie die mit dem neuen HDMI-Standard verbundenen Funktionen wie Scrambling. Es ist abwärtskompatibel zu HDMI1.4 und ersetzt damit die bisherigen HDMI-Module im Produktportfolio. Dabei unterstützt es HDCP 1.4 und HDCP 2.2. Neben Echtzeitprotokolltests sind auch Compliance-Tests nach HDMI CTS 1.4 / 2.0 abgedeckt. Mit der neuen Lösung erhalten Anwender ein Testwerkzeug, das sich in unterschiedlichen Bereichen der Wertschöpfungskette von Endgeräten einsetzen lässt. 

Mit der Generatorfunktion lässt sich speziell für HDR der Dynamic Range and Mastering InfoFrame frei editieren. Gleichzeitig zeigt sie die E-EDID (Extended Display Identification Data) der angesteuerten Senke inklusive des HDR-Metadatenblocks. Außerdem können kundenspezifische, unkomprimierte Bewegtbildsequenzen ausgespielt werden. Die Analysator-Einheit stellt eine passende E-EDID bereit und zeigt den InfoFrame an. Sowohl für den Generator als auch den Analysator steht ein entsprechender HDR-CTS-Test zur Verfügung. Damit sind alle wichtigen Tests abgedeckt.

Das neue Modul R&S VT-B2363 HDMI RX/TX 600 MHz für die Videotester R&S VTS, R&S VTE und R&S VTC ist ab sofort beim Hersteller erhältlich.