E-Assessment-Tool für Smartphone und Tablet-PC

askMe! begleitet Schüler und Studenten als mobiler Tester

Das Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT hat ein interaktives und personalisiertes Programm zur Bewertung fachlicher Kompetenzen entwickelt.

© Fraunhofer IDMT

Durch seine Optimierung für Smartphones und Tablet-Computer ist der mobile Prüfer jederzeit verfügbar. Lernende können sich damit in jeder freien Minute auf Prüfungen vorbereiten, ihr Wissen testen und sich Erklärungen liefern lassen. Auf der Learntec 2016 vom 26. bis 28. Januar in Karlsruhe stellt das Ilmenauer Forschungsinstitut seine Entwicklung vor.  

askMe! heißt der kleine Wissensassistent, der unter Leitung von Dr. Christian Saul am Fraunhofer IDMT  entwickelt wurde. askMe! ist der ideale Begleiter für Auszubildende und Studenten. Egal ob in der Cafeteria, in der Bibliothek oder im Bus – überall kann unser mobiler Tester helfen, die eigenen Fachkompetenzen zu überprüfen, Wissenslücken zu erkennen und gezielt zu trainieren. 

Das auf der Messe präsentierte E-Assessment-System besteht aus zwei Komponenten: Der Testumgebung für den Lernenden und der Autorenumgebung für den Tutor oder Lehrer, der entsprechende Fragen und Aufgabenstellungen generiert. askMe! kann für verschiedenste Themengebiete eingesetzt und mit spezifischen interaktiven Fragen und Aufgaben befüllt werden. In der leicht zu bedienenden Autorenumgebung lassen sich Fragen und Tests schnell erstellen. Dazu kann aus einer Vielzahl an Fragetypen ausgewählt werden.  

Für die Lernenden stehen zwei verschiedene Test-Modi zur Verfügung. Mit kompetenzorientierten Wissenstests können sie sich beispielsweise auf Prüfungen in der Aus- und Weiterbildung vorbereiten. Andererseits können die Nutzer sich Tests individuell zusammenstellen um sich spezifische Übungsschwerpunkte zu setzen. Und damit die Motivation bei den Prüflingen möglichst lange aufrechterhalten bleibt, passt askMe! die Fragen und Aufgaben automatisch an den jeweiligen Lernfortschritt an. Das funktioniert durch eine semantische Verknüpfung von Testfragen mit einem Kompetenzmodell. So wird es möglich, detaillierte Aussagen über vorhandene und »ausbaufähige« Kompetenzen beim Nutzer zu treffen. Hat ein Prüfling noch Defizite in einem Wissensbereich, können diese über verknüpfte Lerninhalte gezielt trainiert werden.

Auf einem Dashboard werden den Lernenden und Tutoren die Lernziele, die erreichten Testergebnisse sowie die jeweiligen Stärken und Schwächen des Prüflings dargestellt. So sind sehr schnell Rückschlüsse auf den Lernfortschritt möglich.

Und auch wenn mittlerweile fast überall W-LAN und Hot-Spots verfügbar sind: das mobile E-Assessment-System kann auch offline genutzt werden. Entstehen während der Offline-Anwendung Testdaten, werden diese auf dem jeweiligen Gerät zwischengespeichert und später im Online-Modus mit dem System synchronisiert. Das erlaubt den Einsatz von askMe! unterwegs und überall.