Ericsson plant Übernahme von FYI Television

Erweiterung der Broadcast- und Media-Services-Sparte

Ericsson hat seine Absicht bekanntgegeben, den global operierenden TV-Datendienstleister FYI Television zu übernehmen. FYI Television mit Sitz in Grand Prairie/Texas ist ein Anbieter von speziell aufbereiteten Metadaten und Bildinhalten. Diese Informationen stellt das Unternehmen seinen Kunden aus der Medienbranche für deren Angebote auf unterschiedlichen Endgeräten wie Tablets, Smartphones, Internet-Portalen und Spielkonsolen bereit. Hierzu aggregiert FYI Television täglich Daten von 9.000 TV-Programmen und betreibt eine Datenbank mit mehr als 2,8 Millionen Datensätzen, die Medienangebote betreffen.

Quelle: Ericsson

FYI Television beschäftigt rund 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die nach dervoraussichtlichen Übernahme im 1. Quartal 2016 einen Teil der Broadcast- und Media-Services-Sparte des Geschäftsbereichs Global Services von Ericsson bilden werden. Erst kürzlich hat Ericsson eine Niederlassung dieser Geschäftssparte in Atlanta, Georgia, gegründet.

Mit dem Kauf von FYI Television will Ericsson nach eigenen Angaben seine Position als Dienstleister im Medien- und TV-Markt weiter ausbauen. Bereits heute ist das schwedische Unternehmen der größte Anbieter von entsprechenden digitalen Zusatzdiensten in Europa und beliefert über 3.000 TV-Programme in über 30 Sprachen. Jährlich verbreitet die Geschäftssparte Broadcast & Media Services die TV-Angebote von über 500 Programmen mit einer Dauer von über 2,7 Millionen Stunden in über 90 Sprachen. Zudem wird jährlich die Untertitelung von über 200.000 Stunden bereitgestellt, wovon 80.000 Stunden Live-Sendungen betreffen.