Transparentes OLED-Display

eyevis erweitert Produktpalette

EYE-TOLED-5500 mit 55-inch Bildschirmdiagonale und bester Bildqualität ergänzt das Produktsortiment des Herstellers um ein innovatives Display für Präsentationen mit doppelter Betrachtungsebene.

Das EYE-TOLED-5500 ist ein großes, transparentes Display aus organischen LEDs mit einer Bildschirmdiagonale von 55-inch. Überall dort, wo schwarze Bildinhalte dargestellt werden, zeigt sich das Display transparent, während die aktiven Bildpunkte selbstleuchtend mit brillanten Farben aufwarten. Als Display über oder vor Produkten und Exponaten erschafft das Gerät eine zwei-Ebenen-Darstellung: Stand- und Bewegtbilder legen sich über reale Objekte und eine neue Präsentationsform entsteht. Dieser Display-Typ lässt sich auch mitten in Räumen zwischen Objekt und Betrachter integrieren und lenkt die Aufmerksamkeit des Betrachters zwischen Hintergrund und Display hin und her.

Das neue Display verfügt über eine Bildqualität in Full-HD-Auflösung, hohen Kontrast, extrem kurze Reaktionszeit und strahlenden Farben selbst aus extremen Betrachtungswinkeln bis beidachsig 178°. Schon in der Standardausführung zeigt es sich sehr variabel und kann hochkant oder querformatig, senkrecht, horizontal oder zum Beispiel als Auftisch-Variante mit bis zu 15 Grad Neigung verwendet werden. Darüber hinaus realisiert der Hersteller außerdem kundenspezifische Versionen, die sich genau in das Präsentationskonzept des Kunden einpassen. Das EYE-TOLED-5500  ist ab sofort lieferbar. 

OLEDs, also Organische Leuchtdioden, bestehen aus unterschiedlichen Schichten, nämlich dem Substrat, der Anode, der Lochleitungsschicht, der emittierenden Polymerschicht und der Kathode. Bei transparenten OLEDs (TOLEDs) sind diese Schichten im Ruhezustand allesamt transparent. Erst im aktiven Zustand leuchten sie in der gewünschten Farbe. TOLEDs haben eine Hauptbetrachtungsseite, zu der der überwiegende Teil des emittierten Lichts abgestrahlt wird. Dank ihrer Selbstleucht-Fähigkeit können TOLEDs selbst in schlechten Beleuchtungssituationen effektvoll verwendet werden. Gleichzeitig haben sie eine geringe Leistungsaufnahme.

 

Wie eine moderne Workflow-Lösung helfen kann,
Herausforderungen bei der Content-Produktion zu bewältigen

Anzeige

Die Nachfrage nach ansprechendem, hochauflösendem Content und der weltweite Videokonsum sind im letzten Jahr um mehr als 60 % gestiegen. Durch das Streaming hochwertiger Filme, Serien, Animationen und Sportereignisse sind Videos zur neuen Normalität geworden und haben sich als effektivstes Medium für die Bereitstellung von Unterhaltungs- und Schulungsinhalten und zur Interaktion mit Zielgruppen etabliert.

Angesichts des großen Bedarfs und Wettbewerbs wird es höchste Zeit, sich Gedanken über den Aufbau eines flexiblen und verlässlichen Produktions-Workflows zu machen, in dem Rohdaten und fertige Inhalte auch in den Archiven jederzeit verfügbar sind und eine optimierte Zusammenarbeit der Kreativteams die Produktionszeiten beschleunigt.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren