Symposium "Audiovisuelle Medien barrierefrei"

Am 29. und 30. Juni 2016 in München

Am 29. und 30. Juni 2016 veranstalten die ARD.ZDF medienakademie und das Institut für Rundfunktechnik (IRT) im Funkhaus des Bayerischer Rundfunk in München das Symposium "Audiovisuelle Medien barrierefrei - Besserer Zugang zu Bild, Ton und Informationen für alle Menschen".

Das Fachsymposium thematisiert die Herausforderung, Menschen mit physischen, altersbedingten oder mentalen Beeinträchtigungen die Mediennutzung zu erleichtern. In Vorträgen und Diskussionsrunden wird gezeigt, was es heute bereits an Diensten zur barrierefreien Mediennutzung gibt und wo sich neue Optionen eröffnen. Zudem wird erörtert, welche technischen Entwicklungen oder Verabredungen noch zwischen Betroffenen, Produzenten, Anwendungsentwicklern und Konsumgeräteindustrie erforderlich sind, um allen Menschen den Zugang zu AV-Inhalten zu erleichtern.

 Neben dem Vortragsprogramm und den Podiumsdiskussionen finden Sie auch Gelegenheit für Expertengespräche und Networking. Das Symposium wendet sich an Entscheidungsträger-/innen und Mitarbeiter-/innen aus Programm, Produktion, Technik sowie App-Agenturen und Gerätehersteller.

Die Online-Anmeldung wird ab etwa Anfang April 2016 auf der IRT-Webseite freigeschaltet. Ebenfalls verfügbar sind dann auch das detaillierte Programm, Hotelkontingente, sowie die Teilnahmebedingungen für die kostenpflichtige Veranstaltung.

 

Wie eine moderne Workflow-Lösung helfen kann,
Herausforderungen bei der Content-Produktion zu bewältigen

Anzeige

Die Nachfrage nach ansprechendem, hochauflösendem Content und der weltweite Videokonsum sind im letzten Jahr um mehr als 60 % gestiegen. Durch das Streaming hochwertiger Filme, Serien, Animationen und Sportereignisse sind Videos zur neuen Normalität geworden und haben sich als effektivstes Medium für die Bereitstellung von Unterhaltungs- und Schulungsinhalten und zur Interaktion mit Zielgruppen etabliert.

Angesichts des großen Bedarfs und Wettbewerbs wird es höchste Zeit, sich Gedanken über den Aufbau eines flexiblen und verlässlichen Produktions-Workflows zu machen, in dem Rohdaten und fertige Inhalte auch in den Archiven jederzeit verfügbar sind und eine optimierte Zusammenarbeit der Kreativteams die Produktionszeiten beschleunigt.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren