Kompakter 4K-Camcorder

Unterstützung von Live-Streaming und drahtlosen Workflow-Funktionen

Sony stellt mit der PXW-Z150 die aktuelle Ergänzung seiner XDCAM-Reihe vor. Der Camcorder bietet neue Funktionen für den Drahtlosbetrieb und die 4K-Produktion. Der PXW-Z150 verfügt über einen neu entwickelten 1,0“-Exmor-RS-CMOS-Bildsensor, der Nutzern 4K-Bilder und fünffache Zeitlupenaufnahmen in Full HD bietet.

Quelle: Sony

Mit der kontinuierlichen High-Frame-Rate-Aufnahme erfassen Videofilmer jeden Moment in bis zu 120 Bildern pro Sekunde in Full-HD-Qualität. Die Technologie „Clear Image Zoom“ liefert zusätzlich zum optischen 12-fachen Standardzoom einen auf 24-fach und 18-fach erweiterten Zoom in jeweils HD und 4K ohne Auflösungsverlust. Der große, neu entwickelte 1,0“-CMOS-Sensor mit 20 Megapixeln bietet klare Bilder auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Nutzer profitieren dank Live-Streaming nun von einem komplett drahtlosen Workflow; WLAN- und drahtlose FTP-Anbindungsmöglichkeiten sind direkt integriert.

Das kompakte, ergonomisch gestaltete und leichte Gehäuse der PXW-Z150 bietet Zugriff auf alle wichtigen Funktionen, die externes Anbringen von Zubehör überflüssig machen. Der interne 4-stufige ND-Filter ermöglicht eine flexible Einstellung der Belichtung und Tiefenschärfe. Der Multi-Interface-Zubehörschuh erlaubt zudem eine einfache Integration von Sony-Peripheriegeräten, wie zum Beispiel die Funkmikrofone der UWP-D-Serie. Die PXW-Z150 kann über die WLAN-Fernsteuerung von einem Smartphone oder Tablet aus gesteuert werden. Bei kontinuierlicher Aufnahme und Einsatz des optionalen Akkus NP-F970 während der XAVC-Aufzeichnung in Full-HD beträgt die Akkulaufzeit bis zu 400 Minuten bei eingeschaltetem LCD. Mit Hilfe des kontrastreichen 0,39“-OLED-Weitwinkelsuchers mit 1,44 Mio. und des 3,5“-LC-Displays mit 1,55 Mio. Pixel haben Anwender immer alles gut im Blick.

Die PXW-Z150 eignet sich für eine Vielzahl von Umgebungen und Postproduction-Anforderungen. So unterstützt sie neben dem konventionellen Broadcast-Format MPEG2HD (50 Mbit/s/35 Mbit/s) auch das Sony-Format XAVC (Long GOP). Das neue Modell bietet außerdem eine Vielzahl von integrierten Anschlüssen wie 3G-SDI und XLR sowie HDMI, Multi-/Micro-USB, 2,5mm Lanc REMOTE und Composite (Cinch). Externe Adapter werden damit überflüssig. Um Aufnahmezeiten und die Workflow-Flexibilität zu erweitern, hat Sony den Camcorder mit zwei Speicherkartensteckplätzen versehen, die mit SDXC- sowie SDHC-Karten bestückt werden können. Dies ermöglicht verschiedene Aufzeichnungsoptionen wie Back-up, gleichzeitiges Aufnehmen und den Relay-Modus.