Christian Meyer verstärkt Band Pro Munich

Unterstützung im Bereich technischer Support und Sales

Seit dem 1. März 2016 unterstützt Christian Meyer, erfahrener DIT und Stereograph, das Team des Münchner Technologieunternehmens.

Christian Meyer (Quelle: Band Pro Munich)

Die Band Pro Munich GmbH erweitert nach eigenen Angaben kontinuierlich ihr Portfolio, sowohl für den nationalen als auch weltweiten Vertrieb. Nun konnte Christian Meyer verpflichtet werden, der sich bereits als DIT und Stereograph einen Namen in der Branche gemacht hat. Seine fachliche Kompetenz und Erfahrung wird Meyer in technischer Beratung und Support auf nationaler und internationaler Ebene einbringen. Seine Beratungsschwerpunkte sind Kamera, Objektive und Workflow.

Während seiner mehrjährigen Tätigkeit bei Ludwig Kameraverleih, befasste sich Meyer bereits intensiv mit der digitalen Kameratechnik und betreute diverse HD Projekte. Seit 2002 arbeitet Meyer als freier Kameraassistent mit Schwerpunkt digitale Kameras. Ab 2005, mit Einführung des Berufsbildes, auch als DIT (Digital Image Technician). Er begleitete viele namhafte DoPs bei ihren ersten digitalen Produktionen.
Christian Meyer war an verschiedenen Stereo 3D Projekten wie dem ersten S3D Dokumentarfilm für das Kino „Das Auge 3D“ (Regie: Niko Vialkowitsch, Kamera: Kurt Moser) sowie dem ersten schweizerischen S3D Kinofilm „One Way Trip“ beteiligt. Als 1st AC bei „Pina – ein Tanzfilm in 3D“ mit Helene Louvart (DoP) für Wim Wenders (Regie) war er für die komplette stereoskopische Ansteuerung der Objektive verantwortlich.

Die Arbeit mit neuen Technologien und die ständige Herausforderung bei der Umsetzung technisch komplexer Setups machen für Christian Meyer den Reiz seiner Tätigkeit aus. Für Meyer ist die intensive Beschäftigung mit Stereo3D oder auch mit 360°-VR, sowie die Entwicklung neuer filmtechnischer Geräte in seiner eigenen Firma eine konsequente Weiterführung seiner beruflichen Schaffenskraft.

Band Pro konnte Christian Meyer als freien Berater gewinnen. Die Synergieeffekte, die sich durch seine kreativen Tätigkeitsbereiche ergeben liegen auf der Hand. Mit vielen unterschiedlichen Projekten bleibt er stets nah an der Praxis, kann sich mit aktuellen technischen Entwicklungen befassen und diese an die Kunden von Band Pro weitergeben.