13. Porsche International Student Advertising Film Award zu Gast in London

Einreichungen bis 18. Juli 2016 möglich

Die Filmakademie Baden-Württemberg und die Porsche AG sind bereits zum dreizehnten Mal auf der Suche nach jungen, kreativen Filmemachern. In diesem Jahr aber nicht an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg, sondern in London. Denn der International Student Advertising Film Award wird erstmals in Kooperation mit der britischen National Film and Television School (NFTS) ausgerichtet. Die in Beaconsfield bei London ansässige NFTS gilt als wichtigste Filmhochschule Großbritanniens und gehört zu den angesehensten Film-Institutionen weltweit.

Quelle: Filmakademie Baden-Württemberg

Noch bis zum 18. Juli 2016 haben internationale Werbefilmtalente von Filmhochschulen oder Young Professionals mit weniger als zwei Jahren Berufserfahrung Zeit, ihre Filme in insgesamt zwei Kategorien einzureichen. In der „Automobil Kategorie" sind Einreichungen klassischer Automobilspots (TV, Kino und Internet) bis 90 Sekunden sowie anderer Automobilformate (Kampagnen, Branded Entertainment, Mobile Produktionen oder Trailer) bis zu einer Länge von drei Minuten möglich. Der Kreativität sind hier sowohl in Bezug auf Idee, Umsetzung als auch auf die gewählte Automarke keine Grenzen gesetzt.

In der „Klassischen Kategorie/Andere Formate“ werden maximal 90-sekündige, klassische Werbefilme ohne Automobilbezug sowie alle anderen Werbeformate inklusive Kampagnen, Branded Entertainment, Mobile Produktionen oder Trailer bis zu einer Länge von drei Minuten akzeptiert.

Sowohl in der „Automobil Kategorie" als auch in der „Klassischen Kategorie/Andere Formate“ werden dieses Jahr je drei Preise vergeben. Angelehnt an die Sportwagen-Ikone Porsche 911 ist der 1. Preis mit einer Geldsumme in Höhe von je 3.911 Euro, der 2. Preis mit je 2.911 Euro und der 3. Preis mit je 1.911 Euro dotiert. Darüber hinaus werden alle Gewinnerfilme auf der Internetseite bzw. der DVD des Werbefachmagazins „shots“ erscheinen.

Eine Jury aus Vertretern der internationalen Werbefilmindustrie wird alle Einreichungen eingehend begutachten und die zehn besten Filme für eine Shortlist nominieren. Diese zehn Shortlist-Teilnehmer werden anschließend zur Preisverleihung nach London eingeladen.

Wie schon in den Jahren zuvor in Ludwigsburg wird auch bei der Preisverleihung des 13. Porsche International Student Advertising Film Award im Picturehouse Central in London ein bunt gemischtes Publikum mit Vertretern der internationalen Werbe- und Filmindustrie erwartet: Die Location befindet sich im Picadilly Circus ganz in der Nähe des Szeneviertels Soho und damit in unmittelbarer Nachbarschaft der wichtigsten Werbefilmproduktionen Londons. Den jungen Werbefilmern wird dadurch die Möglichkeit geboten, wichtige Kontakte mit bewährten Größen der Werbebranche zu knüpfen.

Die Preisverleihung wird künftig alternierend in Ludwigsburg und London stattfinden. Als Non-Profit-Veranstaltung ausgerichtet, erzielen weder der Veranstalter noch die Förderer des Porsche International Student Advertising Film Award einen finanziellen oder kommerziellen Nutzen. Ziel ist es, die Nachwuchstalente so zu fördern, dass ihnen der selbständige Schritt zum professionellen und erfolgreichen Filmemachen ermöglicht wird. Mit dem neuen Partner NFTS an Bord hoffen die Filmakademie Baden-Württemberg und die Porsche AG, mehr internationale Einreichungen zu generieren und die Strahlkraft des attraktiven Nachwuchswerbefilmpreises auf internationale Märkte auszubauen.

Seit der ersten Ausgabe im Jahr 2004 ist die Filmakademie Gastgeber des Porsche International Student Advertising Film Award (kurz: Porsche Award). Die Porsche AG fungiert von Beginn an als Hauptsponsor, ist Namensgeber und stattet die Preisträger mit Geldpreisen sowie einer exklusiv für den Porsche Award designten Trophäe aus.

Weitere Informationen sind hier verfügbar.