Euro Media Group unterschreibt 4-Jahres-Vertrag mit Sony

Erweiterung der Broadcast-Kameraflotte mit HDC-2500 und HDC-4300

Die Euro Media Group (EMG) hat einen 4-Jahres-Vertrag zur Harmonisierung ihrer Broadcast-Kameraflotte mit Sony unterzeichnet. Der Broadcast-Dienstleister investiert in die Sony-Modelle HDC-2500 und HDC-4300. Im Rahmen des 4-Jahres-Vertrags plant EMG bis zu 350 Einheiten der beiden Kameras anzuschaffen.

HDC-2500 (Quelle: Sony)

HDC-4300 (Quelle: Sony)

Die Euro Media Group hat ihren Hauptsitz in Frankreich und verfügt über Niederlassungen in sieben europäischen Ländern (Videohouse in Belgien, Euromedia, DVS und Netco in Frankreich, Nobeo in Deutschland, 3Zero2 in Italien, United in den Niederlanden, Livetools in der Schweiz sowie CTV, ACS, BRF in Großbritannien). Das Unternehmen bietet seinen Kunden maßgeschneiderte Lösungen für die Produktion und Bereitstellung sämtlicher Medieninhalte, von Broadcast- bis hin zu Online-Inhalten im gesamten Produktionsprozess. Schon in der Vergangenheit hatte EMG viele Sony-Kameras in Verwendung, insbesondere die HDC-1500, den Vorgänger der HDC-2500. Nach Angaben des Unternehmens soll die Erweiterung der Kameraflotte auch der Unterstützung modernster Technologien wie 4K, High Dynamic Range (HDR) und High Frame Rate (HFR) dienen. Zudem soll durch den Einsatz einer einzigen Plattform die Effizienz der betrieblichen Abläufe verbessert und damit die Synergien zwischen den Tochterunternehmen optimiert werden.

Euro Media Group benötigte ein Upgrade auf eine Lösung, die hohe Qualität mit kreativen Funktionen für jede Art von Produktion sowie eine gemeinsame Plattform vereint. Nach einem umfassenden Prozess gewann Sony die Ausschreibung, an der mehrere Broadcast-Kamera-Unternehmen teilnahmen. EMG nennt als Hauptgründe für seine Entscheidung die Qualität, Zuverlässigkeit und technische Leistungsfähigkeit der Lösungen, sowie das moderne Lizenzierungsmodell und die enge Partnerschaft, die sich in den vergangenen zehn Jahren durch den Service und Support in allen europäischen Ländern etabliert hat.

Die Euro Media Group setzte in den vergangenen Jahren nach eigenen Angaben bei Premium-Angeboten für Produktionen stets auf die HDC-1500, sodass die HDC-Plattform nach wie vor die offensichtliche Wahl blieb. Einen direkten Nachfolger fand die Gruppe in der 3G-fähigen HDC-2500 als HD-Multiformatlösung. Die HDC-4300 ist eine Kamera mit drei 2/3“-4K-Sensoren; einer Ein-Kamera-Plattform für HD, 4K und Super Slow Motion.

Heutige Produktionen erfordern eine präzisere Farbwiedergabe, Sender, die im BT2020-Farbraum aufnehmen können, verschaffen sich so einen klaren Wettbewerbsvorteil. Aufgrund nahtloser Integration in vorhandene HD-Workflows ermöglicht die HDC-4300 der EMG eine flexible Funktionsskalierung. Abgesehen davon befähigt die Kamera den Broadcast-Dienstleister dazu, 4K/100p- und HD/400p-Super Slow Motion einzusetzen, sodass sie für verschiedenste Live-Produktionen geeignet ist.