Ende des analogen Kabelfernsehens

Unitymedia stellt analoges TV-Programm am 30. Juni 2017 ein

Am 30. Juni 2017 wird das analoge TV-Programm von Unitymedia eingestellt. Der führende Kabelnetzbetreiber in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg setzt damit einen weiteren Meilenstein bei der Volldigitalisierung der Kabelnetze in Deutschland.

Gemeinsam mit den Landesmedienanstalten von Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg, die die Volldigitalisierung im Kabelnetz begrüßen, informiert das Unternehmen Kunden und Verbraucher über die weiteren Schritte in eine digitale TV-Zukunft. 

Auf dem Weg zum digitalen TV entstehen für Kunden keine Zusatzkosten. Hanau soll als erste volldigitalisierte Stadt in Deutschland dazu den Startschuss geben. 

Unitymedia startet für seine Kunden ab sofort eine Informationskampagne zum Digitalisierungsfahrplan und zu den Vorteilen des digitalen Fernsehens. 

 

Wie eine moderne Workflow-Lösung helfen kann,
Herausforderungen bei der Content-Produktion zu bewältigen

Anzeige

Die Nachfrage nach ansprechendem, hochauflösendem Content und der weltweite Videokonsum sind im letzten Jahr um mehr als 60 % gestiegen. Durch das Streaming hochwertiger Filme, Serien, Animationen und Sportereignisse sind Videos zur neuen Normalität geworden und haben sich als effektivstes Medium für die Bereitstellung von Unterhaltungs- und Schulungsinhalten und zur Interaktion mit Zielgruppen etabliert.

Angesichts des großen Bedarfs und Wettbewerbs wird es höchste Zeit, sich Gedanken über den Aufbau eines flexiblen und verlässlichen Produktions-Workflows zu machen, in dem Rohdaten und fertige Inhalte auch in den Archiven jederzeit verfügbar sind und eine optimierte Zusammenarbeit der Kreativteams die Produktionszeiten beschleunigt.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren