LpS 2016

Internationale Konferenz für Lichtinnovationen, Trends und Technologien in Bregenz

Das sechste internationale LED professional Symposium +Expo bringt vom 20. bis 22. September Kreativität, Innovationen und neueste Lichtlösungen nach Bregenz. Das Konferenzprogramm steht ganz im Fokus des Themas „Intelligente Technologien für Lichtinnovationen.“

Bild: Kongresskultur Bregenz / Bruno Klomfar

Aktuell ist der Lichtsektor großen Veränderungen und Herausforderungen ausgesetzt. Neben dem fortwährenden Wechsel, hin zu LED-Lichtquellen, rücken vermehrt intelligente und auf den Menschen abgestimmte Lichtlösungen in den Vordergrund und verändern zukünftige Lichtentwicklungen. Neue Interessensgruppen, Marktteilnehmer und Organisationen halten Einzug in den Lichtbereich und beeinflussen die Geschäftsmodelle und den technologischen Fortschritt. In diesem Wandel ist es erforderlich, den aktuellen technischen Wissensstand und die damit verbundenen Entwicklungen zu kennen, um in dem dynamischen Markt erfolgreich zu sein. Dafür bietet die dreitägige LpS-Veranstaltung eine geeignete Plattform mit den Zielen Trends zu erfahren, Zukunftslösungen der nächsten Generation vorherzusagen, Partnerschaften zu stärken und Auslöser für neue Innovationen zu bieten.

Entwicklungen, Intelligente Systeme, Internet of Things, Lichtqualität, Lichtquellen, Optiken, thermisches Design, Lebensdauer, Test und Anwendungen sind die Themenschwerpunkte der vier parallelen Vortragsreihen. Über siebzig internationale Vortragende von branchenbekannten Firmen und Universitäten werden im Festspielhaus Bregenz zu aktuellen Themen referieren und deren neueste Errungenschaften präsentieren.

Die Veranstaltung wird vom Nobelpreisträger und Erfinder der blauen und weißen LED, Professor Shuji Nakamura von der Universität in Kalifornien, Santa Barbara, mit einer Keynote über die aktuellen Entwicklungen der LED- und Laserdioden-Technologie, eröffnet. Bei der Eröffnung werden Einblicke in die strategischen Ziele der Europäischen Kommission und dem Dachverband LightingEurope, gegeben. Generalsekretär Diederik de Stoppelaar wird die „Lighting Roadmap 2025“ im Bereich intelligente Beleuchtung präsentieren.

Erstmalig bietet das interaktive Design trifft Technologie Forum Lichtdesignern die Möglichkeit ihre Anforderungen im Lichtdesign vorzustellen und mit Lichtingenieuren und Systemdesignern in Diskussion zu treten. Lichtkünstlern wird im Foyer des Festspielhauses Raum gegeben um ihre Konzepte und Objekte auszustellen. Junge, dynamische und kreative Firmen sind eingeladen, moderne und innovative Lösungen von der Komponente bis hin zum System im Start-Up-Erfinder-Ausstellungsbereich zu präsentieren. Ein weiterer Impulsgeber für neue Lichtinnovationen stellt der Workshop über spektrale und abstimmbare LED- und OLED-Beleuchtung mit der Vorstellung von Lichttreibern dar. Das Europäische Photonik Industrie Konsortium organisiert einen Workshop zum Thema Pflanzenwachstum mittels spezieller Lichtsysteme.

Zur LpS 2016 werden nach Angaben des Veranstalters mehr als 1.500 Besucher aus über 50 verschiedenen Ländern erwartet. Neben der englischsprachigen Konferenz präsentieren 100+ Aussteller in einer über 3.000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche ihre neuesten Produkte, Geräte, Dienstleistungen und Innovationen. Über 20 Medienpartner, mehr als 15 Partnerorganisationen und verschiedene wissenschaftliche Einrichtungen unterstützen die diesjährige Veranstaltung. Frühbucher-Tickets sind bis ersten Juli auf der offiziellen Event-Webseite verfügbar.