Auszeichnungen der FKTG 2016

Prof. Dr.-Ing. Rolf Hedtke, Volker Massmann und Dr.-Ing. Jan Christoph Zöllner unter den Preisträgern

Der Fachverband vergibt die Richard-Theile-Medaille, die Oskar-Messter-Medaille und den Rudolf-Urtel-Preis im Rahmen der 27. Fachtagung in Leipzig.

Prof. Dr.-Ing. Rolf Hedtke (Quelle: FKTG)

Volker Massmann (Quelle: FKTG)

Dr.-Ing. Jan Zöllner (Quelle: FKTG)

Die FKTG verleiht alle zwei Jahre die Richard-Theile-Medaille an Persönlichkeiten, die auf dem Gebiete des Fernsehens hervorragende Leistungen vollbracht oder sich Verdienste internationalen Ranges erworben haben. In diesem Jahr erhält diese Auszeichnung Prof. Dr.-Ing. Rolf Hedtke. Die FKTG würdigt damit seine großen Verdienste um die Entwicklung von digitalen Magnetbandaufzeichnungsverfahren im professionellen Bereich.

Alle  zwei Jahre wird vom Fachverband auch die Oskar-Messter-Medaille an Personen vergeben, die sich um die Förderung der Kinotechnik hervorragende, allgemein anerkannte Verdienste erworben haben. In diesem Jahr erhält diese Auszeichnung Volker Massmann. Die FKTG würdigt damit seine großen Verdienste um die technische Weiterentwicklung der digitalen Filmabtastung.

Jährlich vergibt die FKTG den Rudolf-Urtel-Preis. Er dient der Förderung exzellenter Leistungen von Nachwuchskräfte auf den Gebieten Fernsehen, Film und elektronische Medien. In diesem Jahr erhält diese Auszeichnung Dr.-Ing. Jan Christoph Zöllner. Die FKTG würdigt damit seine an der Technischen Universität Braunschweig entstandene Dissertation mit dem Titel „Optimierung der Robustheit und Effizienz der Datenübertragung in terrestrischen Broadcast-Netzen“ als bemerkenswerte Leistung. 

Die Verleihung dieser drei Auszeichnungen findet im Rahmen der feierlichen Eröffnung der 27. FKTG Fachtagung am 9. Mai 2016 in Leipzig statt. Weitere Preise für die besten Abschlussarbeiten von Hochschulabsolventen werden während der FKTG Mitgliederversammlung am 9. Mai 2016 in Leipzig vergeben.