Neue Funktionen für die Flaggschiff-Produkte

Adobe Creative Cloud

Adobe hat jüngst eine Reihe größerer Updates für die Tools und Dienste der Creative Cloud veröffentlicht, die dabei helfen sollen, Kreativprozesse der Nutzer noch effizienter zu gestalten.

Face-Aware Liquify in Photoshop, welches eine simple Art darstellt, kunstvolle Effekte an Gesichtern vorzunehmen, ohne diese zu entstellen. (Quelle: Adobe)

Zu dem Update gehören wichtige neue Funktionen in Adobes Vorzeigeanwendungen, sowie programmübergreifende Leistungsverbesserungen für die Creative Cloud (CC) und Updates für Adobe Stock – inklusive einer engeren Verzahnung mit der Creative Cloud und einer komplett neuen Premiumkollektion aus hochwertigen Stock-Inhalten.

"Wir verfolgen mit diesem Release unseren Nutzern dabei zu helfen, Zeit zu sparen und ihre Kreativitätsmaschinerie auf Hochtouren zu bringen", erklärte Bryan Lamkin, Executive Vice President und General Manager von Adobe Digital Media. "Das heutige Update für die Creative Cloud wird dabei helfen, diese Reise so schnell und produktiv wie möglich zu gestalten. Von einer tieferen Adobe Stock Integration in die Creative Cloud, bis hin zu tollen neuen Features, wie die Content Aware Crop-Funktion in Adobe Photoshop, wird dieses Update den kreativen Prozess für Millionen unserer Kunden beschleunigen."

Die lang ersehnten CC-Features mit bedeutenden Zeitersparniseffekten und neuen kreativen Möglichkeiten für Nutzer der Creative Cloud umfassen:

  • Content-Aware Crop in Photoshop, was die Lücken, die beim Drehen und Vergrößern von Bildern über die Originalmaße hinweg entstehen, automatisch auffüllt.
  • Face-Aware Liquify in Photoshop, welches eine simple Art darstellt, kunstvolle Effekte an Gesichtern vorzunehmen, ohne diese zu entstellen.
  • Abgleichen von Schriftarten in Photoshop, eine innovative Schrifterkennungstechnologie, die lizenzierte Schrifttypen erkennt, identifiziert und automatisch passende Schriftarten auf dem eigenen Computer bzw. von Adobe Typekit vorschlägt.
  • Figuren-Animations-Vorschau in After Effects CC, wobei animierte Figuren mit den Stimmen und Gesten echter Schauspieler versehen werden können; die Funktion wurde erstmals in The Late Show with Stephen Colbert bei Colberts Interviews der Reihe „Cartoon Donald Trump“ (1:30) vorgeführt.
  • Neue Funktionen für Virtuelle Realität (VR) in Premiere Pro CC, inklusive „Sichtfeld“-Modus für Vorschauen. Adobe XD Preview, Adobes neues User Experience-Tool ist ab sofort auch auf Deutsch, Französisch und Japanisch erhältlich.
  • Schnelles Exportieren von Assets und Zeichenflächen in Adobe Illustrator CC, wodurch Inhalte mit nur einem Klick in diverse Formate und Auflösungen gebracht werden können.
  • Produktivitätsoptimierung in Photoshop inklusive vierfacher Steigerung der Leistung bei der Arbeit mit Schrifttypen und den Content-Aware Fill-Funktionen.

 www.adobe.de