Forum für Austausch und Vernetzung

Zweite OpenMedia User Konferenz bei Annova

Annova Systems konnte nach einem viel versprechenden Auftakt im vergangenen Jahr nun deutlich mehr internationale Kunden zur User Conference begrüßen. Im Mittelpunkt stand ein breit gefächertes Programm aus Fachvorträgen und Workshops sowie auch der Gedanke den Anwendern ein Forum zu bieten um sich auszutauschen und zu vernetzen.

Annova Systems konnte nach einem viel versprechenden Auftakt im vergangenen Jahr nun deutlich mehr internationale Kunden zur User Conference begrüßen. Im Mittelpunkt stand ein breit gefächertes Programm aus Fachvorträgen und Workshops sowie auch der Gedanke den Anwendern ein Forum zu bieten um sich auszutauschen und zu vernetzen.

Vom 15. bis 16. Juni 2016 fand die zweite OpenMedia User Conference in München statt, der Teilnehmer aus sieben Nationen folgten. Die abwechslungsreiche Agenda enthielt einen Mix aus Beiträgen der ANNOVA, sowie von Kunden und Partnern: Annova-Experten gaben zum Produktportfolio und zukünftigen Produktstrategien Auskunft.

Besonderes Interesse fanden dabei zwei Neuerungen: OpenMedia StudioDirector und NewsBoard. OpenMedia StudioDirector implementiert die Studio-Automation als zentralen Bestandteil in den Rundown. Durch vorgefertigte Templates wird die Studio Automatisierung so stark vereinfacht, dass die Verantwortung für die „Dramaturgie“ der Sendung sich von der Technik hin zu den redaktionellen Teams verschiebt.

Newsboard, das zusammen mit der Tochterfirma plantri entwickelt wurde, bietet Redakteuren und Journalisten ein modernes Dashboard. Das Dashboard führt innerhalb einer Oberfläche die vielfältigen Quellen und Senken für die redaktionelle Arbeit in sogenannten Widgets zusammen.

Widgets stehen dabei neben den Inhalten aus OpenMedia insbesondere für Sozialen Netzwerke zur Verfügung, wie z.B. Facebook, Twitter, Google, Youtube. Die Partnerfirmen arvato Systems, plantri, Snell Advanced Media, joiz global, Labradio, Scisys und David präsentierten spezifische Kundenlösungen oder berichteten über neueste Innovationen und Trends. Zudem konnten die Teilnehmer in Workshops mit kleineren Gruppen detaillierte Einblicke gewinnen und hatten Raum für Fragen und Diskussionen.

www.annova.tv 

 

Cloud-Produktionen: Vom Zukunftsthema zur „State of the Art“-Technologie

Anzeige

LiveU treibt die Cloud-Revolution mit smarten Tools und Best Practices voran

Seit vielen Jahren schon reden die Visionäre der Videobranche von „Cloud-Produktionen“. Doch erst in den letzten Monaten finden Cloud-basierte Produktionstools verstärkte Anwendung. Die Coronapandemie und der damit einhergehende Ruf nach Remote Work und Kostenreduzierung haben den Siegeszug der virtuellen Videoverarbeitung zweifelsohne angetrieben. Nicht nur immer mehr Anwender nutzen die Cloud-Tools. Auch die technologischen Angebote selbst wurden immer vielgestaltiger, ausgereifter und einfacher zu bedienen. Branchenexperten dürfte es wenig überraschen, dass LiveU – Vorreiter auf dem Gebiet IP-basierten Videoproduktion und -übertragung – schon früh in die Entwicklung von Cloud-Technologien eingestiegen ist und heute eine Reihe von Lösungen im Portfolio hat, die sich bereits im Praxis-Einsatz bewährt haben.

Weiterlesen....

 

 

 

Newsletter
Ja, ich möchte den Newsletter von FKT abonnieren